Welcome, Guest. Please Login or Register.
18.06.24 at 20:01:26
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 ... 9 10 11 12 13 
Send Topic Print
Nannos Hotrod TR1 (Read 55314 times)
skieny
Ex Member



Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #100 - 26.11.18 at 13:24:41
 

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #101 - 26.11.18 at 18:17:47
 
Der Einfachheit halber werde ich mal versuchen rauszufinden, wie das Gegenstück beim Astra F/G bzw. Vectra aus der selben Zeit aussieht. Und dann entscheide ich, ob das a) eine gute Lösung ist und b) ich die kopieren kann und will.

V-Band-Schellen wären natürlich der Traum schlechthin, aber die aus dem Inserat kosten mehr als das bisherige Gesamtbudget...  Smiley

Diese KF-Verbinder sind natürlich schon sehr genial muss ich zugeben.

Danke fürs Hirnfutter.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #102 - 06.12.18 at 21:04:10
 
Teaser...   Cool


 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #103 - 08.12.18 at 23:02:47
 
So langsam aber sicher (siehe auch das Foto in meinem letzten Post), wird was aus der Turbo. Ein wichtiger nächster Schritt war, die Öl-Zuleitung und den -Ablauf möglichst vertikal auszurichten, weil sonst auch ein neu(wertig)er Turbo schnell zu rauchen beginnt. Das ist bei einem neuen Turbo eine ganz simple Aufgabe: Schrauben lockern, verdrehen, Schrauben anziehen. Bei so einem alten Diesel-Turbo bedarf es da schon eher etwas gröbere Mittel abseits von Kriechöl und Hitze kommt einem so ein Newton'scher Teilchenbeschleuniger aus der 1000 - 1500g Klasse schon sehr gut gelegen.

Wie winzig der ausgewählte Turbo ist, sieht man dann mal im Vergleich. Das davor ist einer 10er Ringschlüsserl...



Weil der Turbo aus einem alten Opel Turbodiesel stammt, funktioniert die Druckdose leider mit Unterdruck (wird über die Motorsteuerung gesteuert) und nicht direkt mit Ladedruck. Die Restekiste ergab da eine sehr rostige Druckdose mit Halterung von einem GT1752 aus (vermutlich) einem Volvo.



Bei der letzten Anprobe kam dann die Erleichterung, es gibt sich wirklich alles so aus, wie ich es ausgemessen habe und es ist wirklich um ein HAUSECK' kompakter als das alte Setup mit dem großen T3-Turbo.



Und hier dann das fertige Manifold. Es ist jedes bisserl so dreidimensional wie es ausschaut:



Und damit war dann eigentlich "nur" noch Zusammenbauen angesagt. Glücklicherweise passt auch da alles so zusammen wie ich mir das überlegt habe und das ging eigentlich recht fix.





Was fehlt noch: die komplette Ölversorgung, ein Ladedruckanschluss für die Druckdose am Kompressorgehäuse und rausfinden was genau dem Moped selber noch so fehlt...

Wen die englische Originalfassung interessiert, die ist wie üblich am Blog: https://greasygreg.blogspot.com/2018/12/the-turbo-tr1-new-manifold-part-4.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Odin
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2083
Gender: male

Bike: xv750se Bj. 81-UK, xv750se Bj.86-US
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #104 - 10.12.18 at 11:39:33
 
Super Greg ...  jetzt nur noch auf richtig schönes Wetter hoffen ...  okay, Du fährst auch bei dem Sauwetter  Thumb Up

Der Manifold gibt einen richtig Hoffnung  ..  
weil so was in der Form hatte ich im Hinterkopf für die Vergaser,
damit diese nicht immer SO WEIT vom Motor abstehen, das sieht so doof aus. Grin

 
 
Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #105 - 11.12.18 at 07:19:01
 
Zum 1. Punkt: Ganz sicher. Sofern kein Salz liegt muss die Turbo schon ran  Grin

Zum 2. Punkt: Der Vergaser verschwindet komplett unterm Tank, mit einem Pancake-Filter sollte der Vergaser nicht mehr über den Kupplungsdeckel rausstehen.

LG
Greg

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Odin
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2083
Gender: male

Bike: xv750se Bj. 81-UK, xv750se Bj.86-US
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #106 - 13.12.18 at 11:03:35
 
Thumb Up Thumb Up Thumb Up ... das wäre TOP, denn dann stört es auch nicht am Bein

 
 
Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #107 - 13.04.19 at 19:58:43
 
Quote:
... das werden wir hoffentlich noch vor Weihnachten sehen Wink


Grin Grin Grin Grin

Naja, ich hab ja nicht gesagt vor dem Weihnachten, welchen Jahres. Kurz, es war ein stressiges Vierteljahr seit Weihnachten.

Also mal das Moped freigeräumt:



Starter ausgebaut, das war irgendwie um Weihnachten herum die Spaßbremse #1 bei dem Projekt. Tut mir zwar ein bissl weh, weil das war mein letzter ECHTER Mitsuba, aber die Zukunft hat bekanntermaßen 4 statt nur 2 Bürsten... (und die China-Nachbau Starter sind um ein paar Zehntel dicker und passen nicht in die Mitsuba Nase -> also muss der Seitendeckel runter und ein kompletter Starter-Wechsel gemacht werden.)



Hier der Kohleabrieb, der zum Kurzschluss geführt hat - nur 38 Jahre alt und schon hin.  :roll:



Ja, die Turbo-Ölversorgung erfolgt (derzeit) mal ungefiltert, in weiterer Folge kriegt aber der Turbo noch ein eigenes Ölfiltergehäuse, wobei ich bezweifle, dass es große Unterschiede in der zu erwartenden Lebensdauer des Turbos erzeugt.



M10x1 - weil dafür hab ich auch Öldruckschalter, wenn das Moped mal zB aufgeschweißte Köpfe als Saugmotor testen soll...  :roll:





Und zuletzt bevor ich den Starter getestet habe, mal das alte Öl abgelassen und aufgrund der Standzeit den Motor mit Diesel gespühlt. Dann 2-3 Tage mit Diesel gefüllt noch mal stehen und dann ausbluten lassen. (Die Wanne war vorher sauber.)



Und dann quasi die ersten Lebenszeichen:

https://www.youtube.com/watch?v=m0BQu4aw6tM

Nach kurzem Starten war dann Öl auch beim Turbo und ist unten aus dem Ölablauf rausgetropft. Was soll ich sagen, hätte ich den Turbo etwas weiter nach außen gedreht und nicht direkt über dem Krümmer positioniert, dann wäre der Ölrücklauf nicht ein Thema, dass mich seit Freitag beschäftigt... mehr dazu beim nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Ein Fön auf einer TR1 und das Alltagsmoped ist eigentlich flotter.

Blog: https://greasygreg.blogspot.com/2019/04/the-turbo-tr1-turbo-oilfeed-and-new.html


 
« Last Edit: 13.04.19 at 22:26:51 by Manfred »  

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #108 - 19.04.19 at 19:39:46
 
Ich lass das mal so stehen:

https://www.youtube.com/watch?v=s6qjdVBa0SU

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: Nannos Hotrod TR1
Reply #109 - 10.05.19 at 11:37:51
 
Diejenigen, die mir evt. auf anderen Kanälen folgen bzw. mich privat kennen, wissen dass ich im Moment vorrangig dran arbeite, das Triple-Gespann endlich alltagstauglich (und für heute) pickerltauglich zu kriegen. Aber wie es so ist, wenn man 3h Vergaser abstimmt und irgendwie am Ende hat man sich dann wieder mal verrannt, dann braucht man eine Pause.

Ich war aber schon in der Werkstatt und wollte einen Erfolg haben.

Um die Turbo starten zu können war es notwendig einen Anschluss für die Wastegate-Dose zu haben. (Mein Turbo ist aus einem alten Opel Vectra und entgegen allem was man über die Rüsselsheimer und Diesel so erzählt, die haben damals schon elektronisch den Ladedruck kontrolliert - deswegen auch das seltsame Ohrwaschl am Turbogehäuse.)





und zuletzt dann noch mit Epoxy-Kleber eingeklebt



Das zweite gröbere Problem, das noch gelöst werden muss, war der Ölrücklauf in den Motorblock. Normalerweise eine recht simple Geschichte in Form eines Schlauches mit großem Durchmesser möglichst senkrecht nach unten... Nur hat da irgendso ein Depp einen Krümmer in den Weg gesetzt.  :unbekannt:



Weil es immer heißt, dass der Rücklauf eben ausreichend groß und möglichst vertikal sein soll, wollte ich nur mal kurz antesten ob der Ölrücklauf ausreichend funktioniert, wohlwissend, dass ich noch mind. 1-2 undichte Stellen am 2in1-Manifold habe...

Und dann ist sie einfach angesprungen und hat innerhalb weniger Sekunden sogar einen Leerlauf gehabt.  Shocked

Filmchen: https://www.youtube.com/watch?v=s6qjdVBa0SU

Der Turbo ist definitiv ein bissl restriktiv:



Und auch das Manifold ginge sicher noch besser (die angezeigten 0.7 Bar entsprechen in Wirklichkeit ca. 0.2-0.3 Bar Ladedruck)



Und bis zu einer Fehlzündung, ab welcher der Motor tatsächlich nur noch auf einem Topf gelaufen ist, hats sogar für eine ausgedehnte Runde über den Hof gereicht - Man könnte sogar so weit gehn und sagen, der Motor hat mit 0.42km (oder 1/4-Meile) sogar schon einmal die komplette projektiere Lebensdauer erreicht.   Wink



Aktuell ist eine Befestigung für den Sitz in Arbeit plus die gefühlt eine Million kleinen Jobs, die nachher keiner sieht wie Elektrik sauber verstecken Blinker vorn und hinten, aber auch demnächst tatsächlich ein Auspuff (ist ein Alibi-Ding - es dämpft primär der Turbo und selbst ohne Schalldämpfer ist die TR1 kaum lauter (wenn überhaupt) als eine Serien-TR1.)

Link zum Blog: https://greasygreg.blogspot.com/2019/04/the-turbo-tr1-oildrain-and-first-start.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1 ... 9 10 11 12 13 
Send Topic Print