Welcome, Guest. Please Login or Register.
20.07.24 at 12:35:52
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1
Send Topic Print
Versager raus rein (Read 3630 times)
Sepp
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


TRi onli !!!

Posts: 1560
Gender: male

Bike: Jede Menge TRi's
Versager raus rein
22.03.06 at 13:11:30
 
Also Schorsch, von Junior zu Junior.......... das mit den Vergasern geht am besten so:
Erstmal einen schrägen 10er Ring-Gabelschlüssel von Stahlwille besorgen, da der den
dünnsten Ringanschluß hat und man mit dem am besten an die obere Bef.schraube des
Ansaugstutzens kommt.
1. Gummis immer mit der Heißluftpistole oder Fön anwärmen zur einfacheren De-oder
  Montage.
2. Demontage: Ansaugstutzen zum Rahmen entfernen, Schlauchschellen lösen und Vergaser
                     batterie aus den Ansauggumis drücken, Ansauggummi des vorderen
                     Zylinders ausbauen, obere Schraube braucht nur gelöst werden.
                     Dann hat man schon mehr Platz um den Ansaugstutzen des hinteren
                     Zylinders auszubauen. Vergaserbatterie herausnehmen. Bis hierher ca. 3 - 4
                     Minuten.
Gehe mal davon aus, das jeder schon neue Ansauggummis mit O-Ring verbaut hat. Für
diesen Typ braucht man keine ! zusätzliche Dichtung mehr, da der O-Ring auf Metall besser
abdichtet als die Papierdichtung.
3. Montage: umgekehrte Reihenfolge....... Vergaserbatterie einsetzen, hinteren Ansauggummi
                 an die obere Schraube ansetzen und untere Schraube montieren. Vergaser-
                 batterie ganz nach hinten ziehen und Ansauggummi des vorderen Zylinders
                 ansetzen und mit unterer Schraube fixieren, auf den O-Ring achtgeben!
                 Ansauggummis anwärmen und Vergaserbatterie zuerst in den vorderen, dann
                 in den hinteren Ansauggummi einpressen (geht bei angewärmten Gummis
                 viel leichter und die Gummis werden nicht so geschunden). Ebenfalls 3 - 4 Minuten.
Nun die Ansaugstutzen zum Rahmen montieren, ebenfalls angewärmt, geht das relativ gut,
Befestigung zuerst am Vergaser, dann am Rahmen. Nach dem 75igsten Versuch ist man
dann richtig geübt und es macht einem (fast) nix mehr aus.................. so long Sepp

 
 

Racing is the answer, but I don't remember the question!
Top of page
View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2779
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Versager raus rein
Reply #1 - 22.03.06 at 14:11:11
 
Joh, Du Nasenbohr-Junior! Wink

Ich habe ja die oiden Stutzen wieder eingebaut, sind ja noch dicht und haben bisher auch nie die Vergaser abfliegen lassen. Never run a changing system, oder so... Und beim Einschieben des Stutzens zwischen Vergaser und Zylinder drohte immer die Papierdichtung kaputtzugehen... Das eine Loch am Stutzen ist ja schön nach der Seite offen, damit man ihn auf die schon eingedrehte Schraube schieben kann, aber die Dichtung hat da bloss ein Loch für die Schraube. Deswegen habe ich die Dichtung da halt aufgeschnitten und an den Stutzen geklebt, dann ging es. Aber mit 3-4 Minuten war nix, und fuchsteufelswild und granatendoll wird man auch dabei. undecided Naja, beim nächsten Mal weiss ich wies geht.

Und wo krieg' ich jetzt neue Membranen her? NRP in England?

Gruss,
Schorsch

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1
Send Topic Print