Welcome, Guest. Please Login or Register.
18.06.24 at 21:33:11
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 2 3 ... 5
Send Topic Print
TR1-Getriebe-Spreizung (Read 8868 times)
MacRudi
Ex Member



TR1-Getriebe-Spreizung
05.10.21 at 09:46:15
 
Abgetrennt von hier.
---

Ich spiele mit dem Gedanken, weil ich unter 3.000 Umin bleiben möchte,
die Hinterradübersetzung etwas länger zu machen. Gibt es da eine einfache
Möglichkeit, die mit dem Kettenkasten kompatibel ist?

Ich finde, die Spreizung des Getriebes könnte größer sein, da
andere Getriebeübersetzungen wäre noch besser, aber ob es die gibt?
So fahre ich überwiegend im 1. oder 5. Gang.

Wink  Rxxxxxx

 
« Last Edit: 11.01.22 at 16:25:05 by Manfred »  
Top of page
  IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #1 - 05.10.21 at 11:51:07
 
Bin mal meinem subjektiven Eindruck mit konkreten Zahlen und einem Diagramm zu Leibe gerückt:

Gangdiagramme Opel GT und Yamaha TR1
Die geäußerte Kritik an der TR1, der 1. Gang sei zu lang, ist nur die Spitze des Eisberges.
In Wirklichkeit ist die ganze Spreizung bzw. das Getriebe murks.


 Schaltdiagramm_Opel_GT.gif   schaltdiagramm_yamaha_tr1_120-90-18_001.gif     Pictures below may be scaled. Click links or pictures for original size Click here for all attachments  
« Last Edit: 07.10.21 at 22:33:07 by MacRudi »  

Schaltdiagramm_Opel_GT.gif
schaltdiagramm_yamaha_tr1_120-90-18_001.gif
Top of page
  IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2775
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #2 - 05.10.21 at 13:09:09
 
Gut dass meine TR1 nicht weiss dass sie mit ihrem Getriebe eigentlich garnicht fahren könnte. So fährt sie genausogut wie Hummeln fliegen und das seit 170Mm. Verbrauchen tut sie Benzin, wenn der Tank leer ist tanke ich voll. Das ist meist nach etwa 250 km der Fall.

Was ich damit sagen will: Mach Dir nicht zu viele Gedanken, die Übersetzung zu ändern ist eine riesen Arbeit und ein anderes Getriebe ist swiw nicht verfügbar. Fahr die TRine wie sie ist aber halte dabei die Drehzahl über 3.000, da sonst zu wenig Öldruck.

Keyster = Vergaser-Überholsatz

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #3 - 05.10.21 at 13:28:52
 
Ich bin jetzt mit ihr schon fette 290 km gefahren, ich weiß, das ist nicht wirklich viel.
Dafür bin ich 100.000 Ganzjahres-Km mit den RDs gefahren.

Das 4-Gang-Getriebe im Rekord D, Bj. 76, hatte eine Lücke zwischen 2. und 3. Gang.
Bei 50 in der Stadt konnte man wählen zwischen lärmend hochtourig im 2. oder unter-
tourig im 3. und kein Durchzug, wenn man mal beschleunigen muss. Dabei hatte Opel
zeitglich auch 4-Gang-Getriebe, die besser abgestuft waren. Zum Beispiel im GT.

Das heißt nicht, dass man damit nicht leben kann, aber es ist wesentlich entspannter,
wenn es einfach passt.

Man sieht auch gut bei der TR1, dass der 5. Gang kein Schongang ist, sondern um die
Vmax zu erreichen. Ist bei meinen RDs genauso, dass der 6. kaum länger ist als der 5.

Und gerade bei soviel Drehmoment der TR1, finde ich eine enge Spreizung eine unpas-
sende Kombination. Da steckt wohl noch der Ursprungsgedanke TR = Twin-Racer drin.

Wenn unter 3.000 der Öldruck nicht doll ist, wäre ein Instrument ja nicht verkehrt und
eine verstärkte Ölpumpe. Danke für die Info!

 
 
Top of page
  IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2775
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #4 - 05.10.21 at 14:06:55
 
Du widersprichst dir doch selbst, beim Oppel bemängelst du den grossen Unterschid zwischen 2. und 3. Gang und bei der TR1 passt dir die geringe Spreizung nicht. Mit der TR1 kann man bequem und leise im 4. durch den Ort rollen, am Ausgang dann evtl. noch einen zurückschalten oder etwas behutsam rausbeschleunigen. Der erste Gang ist relativ lang, ja, aber genau dadurch liegen die anderen Gänge dann wieder dichter beieinander. Der letzte Gang muss auch kein Schongang sein, wozu soll das gut sein?

Grössere Ölpumpe gibt es von der 1100er Virago, und die Hohlschraube die die Steigleitungen zu den Köpfen hält auf 2mm aufbohren. Ventile einstellen. Damit ist am Motor alles gemacht was man in Serie für die Strasse braucht. Es gibt andere Modifikationen an Bremse, Fahrwerk und Lenker die sinnvoller sind. Und fahren üben und abnehmen. Wink

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #5 - 05.10.21 at 15:05:37
 
Nein, ich widerspreche mir nicht. Beim Rekord waren es nur 4 Gänge und die auch noch recht unvorteilhaft gestuft mit Lücke zwischen 2. und 3. Gang, bei der TR1 ist es ein gleichmäßig enggestuftes 5-Gang-Getriebe.

Habe gerade vergeblich versucht, die unvorteilhaften Stufungen zur Veranschaulichung zu finden. Wir hatten den 1900er Motor mit 75 PS, die anderen Motoren hatten alle das gleichmäßig gestufte Getriebe wie im GT. Keine Ahnung, warum es bei uns anders war, es war ein Neukauf, somit definitiv original.

Der Rekord hatte ne gute Tonne Gewicht, da hat der Motor in der TR1 für die Vierteltonne schon ein wesentlich leichteres Spiel.

Das persönliche Gewicht habe ich gerade bereits durch Nahrungsumstellung optimiert, da ist nicht mehr viel zu holen Wink

 
 
Top of page
  IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2775
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #6 - 05.10.21 at 15:15:53
 
Quote from MacRudi on 05.10.21 at 15:05:37:
Nein, ich widerspreche mir nicht. Beim Rekord waren es nur 4 Gänge und die auch noch recht unvorteilhaft gestuft mit Lücke zwischen 2. und 3. Gang, bei der TR1 ist es ein gleichmäßig enggestuftes 5-Gang-Getriebe.

Sorry, aber was meckerst du dann an dem TR1-Getriebe herum?

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #7 - 05.10.21 at 16:36:45
 
Dass es mir zu eng gestuft ist, ich möchte einen längeren 5. Gang. Schrieb ich bereits in meiner ersten Mail.

Konkret: der 4. sollte für mich so lang sein wie der jetztige 5., dann kann man die gleiche Vmax fahren,
die Gänge 2 und 3 zwischen den 1. und 4. Gang gleichmäßig gestuft, und den 5. als Schongang zum
Senken der Drehzahl, der Vibrationen, des Lärms und des Verbrauchs mit etwa 0,75 anstelle jetzt 0,909.

Serie
1. Gang 2,353 (Faktor 1,41 zum 2. Gang)
2. Gang 1,667 (Faktor 1,30 zum 3. Gang)
3. Gang 1,286 (Faktor 1,25 zum 4. Gang)
4. Gang 1,032 (Faktor 1,14 zum 5. Gang)
5. Gang 0,909

Wunsch
1. Gang 2,353 (Faktor 1,46 zum 2. Gang)
2. Gang 1,610 (Faktor 1,38 zum 3. Gang)
3. Gang 1,166 (Faktor 1,28 zum 4. Gang)
4. Gang 0,909 (Faktor 1,21 zum 5. Gang)
5. Gang 0,750

Geschwindigkeit im 5. Gang bei 3.000 U/min anstelle von 83 km/h dann 100 km/h.

 
 
Top of page
  IP Logged
popeye
TR1 Board God Member
*****




Posts: 530
Gender: male

Bike: XV 920 RH, TR1 mit EZS, WASP TR1
Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #8 - 05.10.21 at 16:48:41
 
Hallo,

ich fahre ja nun mal YAMAHA XV, ein Opel interessiert mich da weniger.

Die XV 920 (Kette) war ja mein erstes Motorrad, welches ich bis heute fahre. Also der Gas-, Kuppelhandnullwert-kwasi.
Wie das nun mal so ist, kommt man durch Zufall zu weiteren - in diesem Fall zu einem Gespann und Willi´s TR1.

Die XV920 ist von den Drehzahlwerten bei Geschwindigkeit X und Gang Y ziemlich genau so, wie das TR1-Gespann mit seinen 15" Rädern (der geneigte Kenner möge jetzt umrechnen)
Willi´s TR1 hat das Seriengetriebe und es war zuerst ungewohnt die längeren Gänge zu haben.
Ich habe das so hin- und angenommen. Wo kein Problembewusstsein, da kein Problem. Grin
Das Wort Getriebespreizung habe ich erst heute in mein Vokabular aufgenommen.

Aber bei allen drei Mopeten habe ich den Eindruck, daß sie im 4. und 5. Gang ungerne unter 3000 U/min raus beschleunigen (wollen).
Ich habe den Eindruck, daß die Kurbelwelle das nicht mag.  Wie gesagt, ist mein Eindruck und mein Empfinden, es mag bei euch anders sein.
Also fahre ich wenn möglich > 3000 U/min. Geringe Ölversorgung beim niedrig tourig fahren schrub Georg ja schon.
Das Ding ist nun mal keine Harley sondern eher Vincent. Und die waren auf Drehzahl und Geschwindigkeit ausgelegt.

Never change a running systen - also werde ich den Teufel tun mich mit der Kettenschmotze anzulegen um kleinere oder größere Kettenblätter aufzulegen.
Anders ist das mit dem Crossgespann. Da ist es einfach von "schnell" auf "ich will den Kirchturm rauffahren" umzustecken.

Gruß + munter

T GrinM

 
 

Denken ist wie googeln - nur krasser
Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2775
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: TR1-Getriebe-Spreizung
Reply #9 - 05.10.21 at 17:32:35
 
Quote from MacRudi on 05.10.21 at 16:36:45:
Dass es mir zu eng gestuft ist, ich möchte einen längeren 5. Gang. Schrieb ich bereits in meiner ersten Mail.

Du bemängeltest dass das Oppel Getriebe zu weit gestuft sei und schriebst gleichzeitig dass das ganze TR-Getriebe nichts tauge weil es so eng gestuft sei. Wie denn nu?

Quote:
Konkret: der 4. sollte für mich so lang sein wie der jetztige 5., dann kann man die gleiche Vmax fahren,
die Gänge 2 und 3 zwischen den 1. und 4. Gang gleichmäßig gestuft, und den 5. als Schongang zum
Senken der Drehzahl, der Vibrationen, des Lärms und des Verbrauchs mit etwa 0,75 anstelle jetzt 0,909.

Dann hast du wieder das Problem dass die Gänge weiter auseinander liegen.

Quote:
Geschwindigkeit im 5. Gang bei 3.000 U/min anstelle von 83 km/h dann 100 km/h.

D.h. man fährt auf der Landstrasse dann nur noch im 4. oder 3 oder quält Motor, Getriebe und Kette mit untertourigem Geruckel.

Immer locker drehen lassen, das Ding muss laufen und saufen.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1 2 3 ... 5
Send Topic Print