Welcome, Guest. Please Login or Register.
25.07.24 at 12:31:41
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1
Send Topic Print
Speichenräder (Read 2591 times)
Ali Schneider(Guest)
Ex Member



Speichenräder
16.01.04 at 08:08:00
 
Winterzeit=Bastelzeit
Ich kann sehr günstig 2 Speichenräder von der SR500(48T)erstehen.
Hat jemand Erfahrung damit, die er mir mitteilen kann?
Passt das für die TR? Vorne siehts ja ganz gut aus, evtl. Radlager tauschen/nacharbeiten, aber hinten? Distanzen drehen wär nicht das Problem, aber wie ist das mit dem Kettenrad-Träger? Wenn ich schon auf die ewige (Ölbad)Kette verzichten muss, wo bekomme ich dann in Zukunft problemlos neue Ritzel/Kettenräder? Passt da was von anderen Yamaha-Modellen, evtl. in anderer (520-530?)Größe?
         Für jeden Tip bin ich sehr dankbar,
                       Gruß Ali

 
 
Top of page
  IP Logged
Lars(Guest)
Ex Member



Speichenräder
Reply #1 - 16.01.04 at 14:46:00
 
Ich habe auch schon über Speicherräder nachgedacht. Allerdings scheinen die meisten die Räder der XS 650 zu verwenden.
Außerdem ist die SR ja um einiges leichter, ich weiß nicht, ob das vielleicht Probleme bereitet. Allerdings kenne ich das zul. Gesamtgewicht der SR nicht und weiß auch nicht, ob es für Räder einen entsprechenden Parameter wie z. B. zul. Achslast oder Tragkraft oder so ähnlich gibt.

 
 
Top of page
  IP Logged
Volker(Guest)
Ex Member



Speichenräder
Reply #2 - 22.01.04 at 23:37:00
 
Von der Tragfähigkeit her sehe ich bei den SR500 Rädern keine Probleme, die Speichen sind gleich dick wie die der XS650 und die Flachschulterfelgen sind sicher stabil genug. Probleme sehe ich aber bei der Hinterradnabe der SR. Zum einen ist die Trommelbremse deutlich kleiner als die von der TR, und zum Anderen ist der Ruckdämpfer und die Lagerung des Ritzelträgers an der SR- Hinterradnabe etwas schwachbrüstig und bei fast allen gebraucht angebotenen Hinterrädern hoffnungslos ausgeschlagen. Die Reparatur der ausgeschlagenen Lagerung ist zwar möglich, aber aufwendig und teuer. Im schweren gespannbetrieb schlagen bei der SR ausserdem gerne die Sitze der Hinterradlager in der Nabe aus.
Die XS650 hat das Ritzel Starr auf der Hinterradnabe montiert, da kann also nichts ausschlagen, ausserdem ist die hintere Trommelbremse ähnlich groß wie die originale TR- Hinterradbremse. Dazu kommt, daß die Hochschulterfelgen der XS einfach wunderschön sind (aber die Hölle von Arbeit, wenn man sie aufpolieren muß).

 
 
Top of page
  IP Logged
Pages: 1
Send Topic Print