Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 08:24:25
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 
Send Topic Print
Vergaser Grundeinstellung (Read 12338 times)
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Vergaser Grundeinstellung
25.06.14 at 20:17:44
 
Nochmal ich...

bei der heutigen Einstellaktion bin ich erst mal wie folgt vorgegangen: Vergaser ausgebaut, Schwimmerkammern ab und Schwimmerhöhe auf 10mm eingestellt. Vergaser dazu auf den Kopf drehen und mit dem Zollstock von der Dichtfläche der Schwimmerkammer bis zur Unterkante (die bei umgedrehtem Vergaser dann die Oberkante ist) des Schwimmers messen.

Leerlaufgemischschrauben herausgedreht und kontrolliert, war alles intakt, wieder vorsichtig bis zum Anschlag reingedreht und 2 Umdrehungen heraus.

Leerlaufdrehzahlschraube so gedreht dass die 0,10er Fühlerlehre saugend in den Drosselklappenspalt ging, dann Synchronisierschraube so verdreht dass dies beim zweiten Vergaser genauso ging. Die Leerlaufanschlagschraube am linken Vergaser muss dazu heraus und möglichst weit weggeworfen werden.

Mit der Einstellung sprang das Mopped sofort an, lief brauchbar und hatte brauchbare Messwerte, vorne konnte ich etwas fetter stellen und die Synchronisation per Unterdruck leicht korrigieren, wich um etwa 0,02 Bar ab.

Gruss,
Schorsch

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Hannes
Ex Member



Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #1 - 16.08.15 at 12:08:39
 
Hallo Jungs,

Schorchs Methode, die Vergaser einzustellen, habe ich letzte Woche nachvollzogen. Funktioniert astrein  Smiley. Der spätere Test mittels Böhm Synchrontester führte nicht zu einer veränderten Einstellung.
Soweit ist alles gut, letztlich bekomme ich aber seit knapp einem Jahr ein Problem nicht gelöst. Mein Motorrad hat keinen stabilen Leerlauf.
Warum auch immer, wenn ich länger an der Ampel stehe, geht Sie einfach aus, um nach Druck auf den Anlasserknopf direkt wieder anzuspringen. Auch aus diesem Grunde hatte ich im Herbst mal die Vergaserbatterie getauscht, letztlich ohne Erfolg.
Ich habe bereits mal wieder zurück auf Standardzündbox statt Ignitch bzw. Standard-Zündspulen statt R1-Zündspulenstecker gewechselt, alles erfolglos.
Danach muss es doch an den Vergasern liegen, oder? Hat jemand nen Tip?  

Bei meiner zweiten TR1 ist alles perfekt, wie ich mir es vorstelle.


Gruß

Hannes

 
 
Top of page
  IP Logged
ernie8
TR1 Board Senior Member
****




Posts: 274

Bike: TR1 beinahe original, RD 250
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #2 - 16.08.15 at 16:08:13
 
Hallo Hannes,
da bleiben noch einige potenzielle Fehlerquellen offen:

  • Ansaugtrakt dicht? - Ansaugstutzen zwischen Vergaser und Zylinderkopf könnte Luft ziehen
    Kompression gleichmäßig?
    Zündkerzen geprüft bzw. ausgetauscht?
    Geber für Zündzeitpunkt in der Lima in Ordnung?
    Kabelverbindung vom Geber zur TCi in Ordnung?


ich bin sicher das ist noch nicht alles was möglicherweise in Frage kommt.

Jürgen

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
blizzardman
TR1 Board Junior Member
**




Posts: 56
Gender: male

Bike: XS 650 Solo/ XS 650 Gespann/ Maico Blizzard/...TR1
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #3 - 16.08.15 at 21:43:47
 
Hi,

also Ansaugtrakt könnte schon der richtige Ansatzpunkt sein. Nicht nur die Ansaugstutzen, am Besten die ganzen Vergaser im Standgas mal stellenweise mit Bremsenreiniger absprühen um evtl Undichtigkeiten (Standgas geht höher) zu lokalisieren. Bei meinen  XS 650ern gabs nicht eher Ruhe bis ich die winzigen Drosselklappenwellendichtringe (was fürn Wort!) gewechselt hatte. Die sitzen jeweils außen an der Lagerung der Welle und zogen Luft. Die Konstruktion ist natürlich ein Jahrzehnt älter.

Weiß deshalb auch  gar nicht ob das bei der TR1 auch so ist. Kann im Rep Buch nix von solchen Simmerringen finden. Weiß das Jemand?

Gruß von

Jochen


 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Turboklausi
Ex Member



Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #4 - 16.08.15 at 22:41:32
 
Nachtrag Wink

Also bevor man grundsätzlich den Vergaser Synchronisiert, egal ob mittels Drosselklappenspaltmass, oder den Uhren, sei das Einstellen der Ventile, als Grundhausaufgabe vorab genannt. Ne dichte Auspuffanlage und Ansaugstutzen, die nicht gerade zum Nudelwasser abschütten geeignet wären, ebenfalls selbstverständlich.

Zu den Versagern von Hitachi sei zu der Bemerkung von Schorsch zu der Anschlagschraube folgendes zu bemerken:
Diese ist dort halt Standardmässig verbaut, und soll ja nur verhindern, das die Drosselklappe bei falsch eingestellter Synchronisierschraube eine Kerbe in den Ansaugkanal des Vergasers gräbt Smiley
Vermutlich hat aber irgend ein unwissender Vorbesitzer da mal dran gedreht, obwohl unnötig Sad

Ich habe mittlerweile alle  meine Trinchen auf Doppelzug umgerüstet, und die vermaledeite Parallelführung durch Ausbau des Röllchens unbrauchbar gemacht.

Das haben früher alle ZwozylinderZweitakter, die XS 650 und andere Bike ebenso verbaut gehabt. Auch die Kuh, wurde in der Frühzeit so synchronisiert.

Angeraten sei zusätzlich nach dem einstellen des Schwimmernadelventil´s, die Kontrolle der Höhe des Kraftstoffstandes, in den Vergasern, vor dem Einbau, den bei ausgenuddelten Schwimmer-Ventilsitzen kann der Stand in den Schwimmerkammern gewaltig differieren.

Bei einigen Kundenmaschinen habe ich dies, nach Überzeugungsarbeit, weil die Maschinen teilweise in höheren Drehzahlen dann durch die verstellten, und ausgenuddelten Vergaserführungen nie zu einem runden Motorlauf kamen, ebenfalls umgebaut, und verbessert.

Natürlich ist es eine Glaubensfrage, aber der bessere "Serienvergaser " ist der Mikuni aus den XV1100 Modellen.  Aber Obacht, dann muss der dazu passende Ansaugstutzen montiert werden, da diese eine andere Nut zum Festklemmen der Vergaserbatterie besitzen.

Allen viel Erfolg beim Vergasereinstellen .......

Gruß aus der Eifel

Klaus

 
 
Top of page
  IP Logged
werner r.
TR1 Board Full Member
***




Posts: 191

Bike: TR1'81
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #5 - 17.08.15 at 10:26:14
 
noch ne Anmerkung:
Schorsch schmeist 2 Teile ganz weit weg, die Leerlaufanschlagschraube und das unnötige Schnüffelventil! Das war bei mir die Ursache von instabilem Standgas. Abhängig von Motortemperatur musste dauernd das Standgas korrigiert werden, seit das stillgelegt ist klappts auch mit der Synchronisation leichter.
Gruß, Werner

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #6 - 17.08.15 at 10:50:48
 
Quote from Hannes on 16.08.15 at 12:08:39:
Mein Motorrad hat keinen stabilen Leerlauf.
Warum auch immer, wenn ich länger an der Ampel stehe, geht Sie einfach aus, um nach Druck auf den Anlasserknopf direkt wieder anzuspringen.

Und läuft sie vorher gleichmässig im Leerlauf oder hinkt und rumpelt sie eh schon rum bis sie irgendwann ganz ausgeht? Letzteres würde imho auf ein Vergaserproblem bzw. die schon angesprochene Undichtigkeit irgendwo deuten, schlagartiges ausgehen bei sonst gutem Lauf eher auf ein Elektrikproblem.

Quote:
Bei meiner zweiten TR1 ist alles perfekt, wie ich mir es vorstelle.

Einfachster Test: Bau die Vergaser von Nr 2 an die erste.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #7 - 17.08.15 at 10:52:43
 
Quote from Turboklausi on 16.08.15 at 22:41:32:
Zu den Versagern von Hitachi sei zu der Bemerkung von Schorsch zu der Anschlagschraube folgendes zu bemerken:
Diese ist dort halt Standardmässig verbaut, und soll ja nur verhindern, das die Drosselklappe bei falsch eingestellter Synchronisierschraube eine Kerbe in den Ansaugkanal des Vergasers gräbt Smiley

Hier ist VERbaut dann ausnahmsweise mal richtig. Sonst werden Schrauben EINgebaut oder -geschraubt.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #8 - 17.08.15 at 10:57:01
 
Quote from werner r. on 17.08.15 at 10:26:14:
Schorsch schmeist 2 Teile ganz weit weg, die Leerlaufanschlagschraube und das unnötige Schnüffelventil!

Das Schnüffelstück gehört eigentlich unter Absingen von schmutzigen Liedern und drumherumtanzen verbrannt! Wink

Eine weitere Massnahme ist, die Motorentlüftung, die normal in den Ansaugkanal vom hinteren Zylinder geht, ins Freie zu legen oder an den Stutzen ganz hinten am Rahmen hinter der Batterie anzuschliessen. Dann geht der Ölnebel nach draussen oder verteilt sich wenigstens auf beide Zylinder und verfälscht nicht die Abgasmessung auf einem Zylinder.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Hans
TR1 Board Newbie
*




Posts: 17
Gender: male
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #9 - 09.02.22 at 17:27:24
 
Danke erst mal viel zu lesen ...
noch mal kurz eine Frage hat jemand einen CO Abgaswert bei mir ist er bei 0,8 %
Perfekte ruckfreie Gasannahme nur im Leerlauf ca1100 Umdr .immer wieder ein patschen in den Auspuff .
Bei erhöhter Drehzahl alles ok

Vergaser sind gereinigt komplett neue Düsen und Dichtungen und Membrane auch die Flansche sind neu , Kerzen auch neu
Luftfilter auch neu Grundeinstellung gemacht mit 2 Umdrehungen
Hab jetzt ne halbe umdr. zugegeben wie gesagt 0,8 % CO

Gr Hans

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #10 - 09.02.22 at 19:30:40
 
Hier noch mehr zum Lesen: https://www.tr1.de/technics/techinfo/page0.htm

Da steht auch der CO Wert, 4%.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Hans
TR1 Board Newbie
*




Posts: 17
Gender: male
Re: Vergaser Grundeinstellung
Reply #11 - 11.02.22 at 10:35:40
 
Hab jetzt auf 2,8 % eingestellt läuft einwandfrei Gr Hans

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Pages: 1 
Send Topic Print