Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 08:44:08
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 
Send Topic Print
Mikuni TM38-85 auf TR1 (Read 9696 times)
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Mikuni TM38-85 auf TR1
04.09.18 at 06:59:28
 
Und weiter gehts: die VM38 haben super auf den 750er Köpfen funktioniert, aber ich habe schon länger die TM38 Flachschieber liegen und irgendwie wäre es ja eine Schande die nicht zu verwenden.

Im vorliegenden Fall reden wir von TM38-85 mit 47mm Anschlussweite vorn. Das bedeutet unter anderem, dass die einfach in die originalen Ansaugstutzen reinpassen.



Da ich immer ein bisserl unruhig werde, wenn ich nicht so genau weiß, wie die Innereien von diesen Vergasern aussehen, ist es jetzt Zeit nach Innen vorzudringen. Der Entstehungsmythos von den Mikuni TM-Vergasern ist scheinbar recht eng mit den RM-Motocross-Modellen von Suzuki verknüpft, der weiße Ring und der Schwimmeraufbau lassen das als gar nicht so unwahrscheinlich erscheinen. Der weiße Ring dient offensichtlich als Schutz um Sprit in der Nähe der Hauptdüse zu halten bei scharfen Kurven oder dergleichen.



Auch interessant: Die Luftbohrung hat ein Gewinde für ganz normale BS30/97 Luftkorrekturdüsen, aber es ist keine eingebaut.



Der Schieberaufbau ist "ein bissl" wild, mit einem eingeschraubten Adapter für den Gaszug. Den Clip auf der Nadel kann man aber nur rausschrauben, wenn man den Adapter rausschraubt. Die Schrauben sind M3x10 und werden auf jeden Fall noch gegen Inbus getauscht. Jetzt muss mal ein bissl Kupferpaste verhindern, dass die im Schieber festkorrodieren.



Der Rest vom Innenleben ist recht normal...



In diversen XS650 shops findet man den 2in1 Gaszug 51-6506, damit lassen sich zwei Mikuni VM oder eben artverwandte TM Vergaser ganz simpel direkt am originalen Gasgriff betreiben. Zwei Sachen sollte man aber für gesteigerten Fahrspaß gleich ändern:

1) ein Stückerl Schrumpfschlauch am Ende des Einstellers, damit man den Zug auch im eingebauten Zustand ölen kann



2) und der Zug ist an beiden Enden zu lang. Als "immediate fix" kann man den auf der Gasgriffseite mal um 10-15mm kürzen, dann lassen sich die Schieber bei ganz rausgeschraubten Einstellern ganz auf und zu machen. Auf längere Sicht um den Einstellbereich zu erweitern, werde ich aber vergaserseitig die Seile auch noch kürzen müssen.



Und fertig. Der Anschluss zum Rahmen erfolgt wie vorher bei den VM38 mit 54 auf 63mm Silikonreduzierbögen, wie es sie im Turbo-Zubehör gibt, angesaugt wird also wie bisher durch den Rahmen.



Die vorläufige Abstimmung mit #20/#180 scheint schon mal ziemlich gut zu passen. Auffällig ist, dass der Motor vorallem obenraus merklich besser geht. Die Abstimmung ab Werk ist etwas magerer in der Mitte. Die Lage der originalen Chokeknöpfe ist eine Katastrophe und ich werde definitiv auf Seilzug-Chokes umbauen, weil man kaum hinkommt, was doppelt kritisch ist, weil die Chokes in Verbindung mit den doch recht großen Leerlaufdüsen schnell dazu führen, dass  eine Kerze absäuft...

Englische Version hier: http://greasygreg.blogspot.com/2018/09/everyday-tr1-new-tm38-carbs.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
lisser
TR1 Board Full Member
***




Posts: 138
Gender: male
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #1 - 04.09.18 at 15:03:28
 
super Beitrag !!!

Greg - kannst du mir einen Gefallen tun und mir die Länge von dem Gaszug im gesamten mitteilen?

DAAAAANKE

Lisser

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #2 - 04.09.18 at 15:55:19
 
Kein Problem, kann ich morgen messen, aber passen tut er von den Hüllenlängen, ich bin den gleichen schon die letzten 1-2 Jahre schon mit den alten VM38 gefahren.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
lisser
TR1 Board Full Member
***




Posts: 138
Gender: male
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #3 - 04.09.18 at 16:56:29
 
ich bau Stummel an die TR1...

hab sie gerade bestellt - brauchst nicht messen. muss ich im Notfall kürzen.

DANKE

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #4 - 04.09.18 at 18:43:32
 
Ziemlich sicher sogar, ich hab' einen rund 900mm breiten Lenker am Moped und selbst da ist noch reichlich Länge vorhanden.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #5 - 20.09.18 at 08:48:57
 
Der Teil, der in Verbindung mit den TM38 nervt, ist die Tatsache, dass man nicht zu den Chokes kommt, weil sie innen liegen. Ich mein, ja es geht, ABER es gibt ja Seilzug umbauten. Leider gibt es kein fertiges 2in1 Chokeseil – das muss man sich selber bauen.

Kleines Suchbild - finde den Chokeknopf  Wink



Bei der Gelegenheit hab' ich auch gleich noch die Ansaugstutzen gegen neue getauscht, die alten waren schon beinhart und auch schon ein bisserl rissig. Sonst noch im Bild: 2in1 Zugverteiler, ein paar Bowdenzug-Endhülsen und die beiden Seilzug-Choke-Umrüstsätze (M10-Gewinde)



Der Chokenippel für den Gaszug ist 6mm, die anderen beiden für die Chokes sind 4mm. Einfach von einem Messingstangerl runtergesägt und durchgebohrt mit einem 2.5mm Bohrer.



Wichtig beim Ablängen, die Seilzüge brauchen ein bisserl Luft, sonst hat man "lustige" Nebeneffekte, dass der Motor "fett" läuft, wenn man den Lenker einschlägt. Der andere (wichtige) Trick: Seilzüge am Ende zuerst mit Lötwasser einstreichen (letzten 5mm), kurz warten und dann verzinnen. Und dann den Nippel drüber, im Schraubstock so einstellen, dass das Ende vom Seilzug ca. 0.5-1mm unter dem Ende vom Nippel sitzt und dann den Nippel auflöten.



Fertig schaut das dann so aus (mit ein bisserl zu viel Lötzinn)




Ich hab meine beiden 2in1-Zugverteiler links und rechts mit einem alten Spanngurt an der TCI festgemacht, damit sie nicht rumrutschen und irgendwas beschädigen.



Wirklich synchronisieren braucht man die Chokes nicht, wenn man sauber arbeitet, kommen die Chokes auf ungefähr die gleiche Länge und in Wirklichkeit kennen die eh nur "Vollgas".

Blog: http://greasygreg.blogspot.com/2018/09/everyday-tr1-new-tm38-carbs-part-2.html

In dem Zusammenhang noch ein kleines Update bezüglich der ersten Fahrerfahrungen: JA L*CK MICH DOCH AM BÜRZEL GEHT DER SPAß AB. In etwas professioneller Sprache: Die Abstimmung der Flachschieber ist in der Mitte etwas magerer, aber dank dem wesentlich größeren Schieberausschnitt (4mm vs. 2.5mm bei den VM38) hängt der Motor GANZ anders am Gas. Momentan sind die Vergaser 20/180 bedüst und wie soll ich sagen, das marschiert ab 4000 ganz anders als die VM38 vorher. Vorallem krieg ich jetzt endlich genug Luft durch die Vergaser, dass der Motor problemlos die 8000 U/min dreht, die von mir angedacht sind. Es sind noch ein paar Synchronisationsarbeiten zu erledigen, aber ich bin ziemlich beeindruckt. Was mir weniger gefällt: Ja, die Vergaser passen in die originalen Ansaugstutzen, aber die Nut ist an der falschen Stelle, d.h. sie sind zwar dicht, aber sitzen nicht wirklich gut drin. Mittelfristig werde ich da wegen anderen Stutzen schaun müssen.


 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #6 - 24.09.18 at 09:52:57
 
wo bekommt man diese Vergaser ?

Gruß .. der Josho

 
 
Top of page
  IP Logged
Gredner
TR1 Board God Member
*****




Posts: 753
Gender: male

Bike: Tr1, ´81, grün
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #7 - 24.09.18 at 12:12:07
 
Hallo Josho,
z.B. hier:http://www.mikuni-topham.de, dann die TM-Vergaser suchen, draufklicken, in der Tabelle ist es der vorletzte Vergaser, Einzelpreis 246,57€ incl. Märchensteuer.

 
 

Gruß Karsten
Top of page
Email View Profile   IP Logged
Schraubaer
TR1 Board Full Member
***




Posts: 201
Gender: male

Bike: XV 1100 Virago, XV 1100 AME, Suzuki DR 650, Triumph Sprint ST 1050
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #8 - 24.09.18 at 12:14:12
 

 
 
Top of page
Email View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #9 - 24.09.18 at 13:14:39
 
Niche-cycle.com in den USA. Kosten die Hälfte vom Topham...

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #10 - 24.09.18 at 15:46:24
 
danke !  Smiley

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #11 - 28.09.18 at 07:11:31
 
Bevor du bei einem neuen zuschlägst, könnten wir aber über eine für beide Seiten kostengünstige Ablöse von meinen Reden, ich werd' mir die gleichen noch mal besorgen, aber mit dem 43mm Anschluss wie beim VM38.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #12 - 29.09.18 at 12:11:06
 
@nanno :  du hast eine mail

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #13 - 06.10.18 at 08:36:03
 
Kleiner Nachtrag:

ich hab jetzt die TM38-86 die in die VM38-Ansaugstutzen passen. Sind sie dichter/weniger dicht? Nein, kaum ein Unterschied. Man kann (so glaube ich) wirklich beide verwenden - Bedüsung und Verhalten sind gleich. Sie sitzen etwas besser drin, weil sie weiter vom Gummi umschlossen werden, aber das ist es dann schon auch. Für mich besteht der Vorteil u.a. darin, dass ich jetzt direkt zwischen Flach- und Rundschieber herumwechseln kann, wenn ich am Prüfstand bin.

ABER:

Wer sich diese XS650 2in1 Gaszugseile besorgt und keine Lust auf umlöten hat, kann sich die ganze Arbeit ersparen, wenn er sich (wie auf den Fotos von den kompletten XS650-Vergaser-Kits) die entsprechenden 45 Grad Gaszug-Knie besorgt. Dann passen alle Längen ohne Änderungen.

Achtung: Topham hat nur die mit nur einem Einsteller, bei div. anderen Händlern gibts dann welche mit Gewinden auf beiden Seiten.



... und weil ich schon mehrfach gefragt wurde: Der Schrumpfschlauch ist dazu da, dass man den Gaszug auch mit ein bissl Druck ölen kann, ohne dass es das ganze Öl beim Einsteller rausdrückt.



Ich spiele im Moment noch ein bissl mit der Bedüsung rum und bin im Moment wieder ziemlich nahe an der Ausgangseinstellung, sprich LLD, HD, Nadel, Gemisch: #20, #175, Mitte, 1.5 Umdrehungen und das pfeifft schon ordentlich unanständig. Werde heute doch noch die 22.5 LLD und 170er HD ausprobieren obs dann noch ein bissl besser geht, aber die Überholvorgänge auf der Bundesstraße gestern waren schon... hui.  Cool

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #14 - 10.10.18 at 15:57:06
 
kann mir eigentlich jemand mal erklären wieso man bei Serienmotorrädern immer dieses Unterdruck - und Membranen-Gedöns verwendet wenn es mit Flachschiebern auch.. oder sogar besser geht ?  undecided

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #15 - 10.10.18 at 16:25:18
 
Abgas- und Geräuschnormen lassen sich mit Unterdruckvergasern viel leichter erreichen.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #16 - 17.10.18 at 09:09:18
 
Flachis sehen auch irgendwie viel besser aus  Happy

 IMG_20181016_213342.jpg     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

IMG_20181016_213342.jpg
Top of page
  IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #17 - 17.10.18 at 20:44:50
 
habe jetzt auch diese Flachschiebervergaser verbaut und möchte hier auch gleich mal berichten.

Also optisch finde ich diese schon sehr ansprechend und der Ein-und Ausbau ist doch schon um einiges einfacher als so ein Unterdruckdoppelvergaser.

Erstes Anlassen: sprang sofort kalt und ohne Choke an und hatte auch gleich guten Leerlauf ohne Aussetzer.
Gasannahme im Stand und trotz kaltem Motor zunächst gut.
Einen Abend später die erste Ausfahrt. Der erste positive Effekt war dass das Knallen im Schiebebetrieb komplett verschwunden ist. Bei meinen kurzen Krümmern und kurzen Schalldämpfern ohne Interferenz-Ausgleichsrohr war mit den Unterdruckvergasern das Knallen im Schiebebetrieb einfach nicht abzustellen. Angry
das Thema ist mit den Flachschiebern wohl nun endgültig Geschichte.  Thumb Up

Solange der Motor relativ kalt war hatte ich gutes Standgas und alles fühlte sich soweit ganz gut an.
Wenn der Motor richtig schön warm ist fangen aber die Probleme an.  embarrassed
1. kein gutes Standgas mehr... Motor stirbt bei niedriger Drehzahl immer wieder ab, es lässt sich kein gleichmäßiges Standgas mehr einstellen
2. aus beiden , voneinander unabhängigen Auspuffrohren kommt schwarzer Rauch ..aber nur bei ganz niedrigen Drehzahlen.. gebe ich etwas Gas ist der Rauch sofort  weg.
.. beim Fahren ist kein Rauch zu sehen .. nur im Stand bei Standgas ( soweit vorhanden)

Dieses Rauch-Phänomen ist aber erst seit den Flachschiebervergasern da... das war vorher nicht so.

3. bei Teillast ..also z.B. im 3. Gang bei 50 km/h läuft der Motor einfach nicht gleichmäßig .. klingt stotternd .
Beschleunige ich ein wenig ist alles wieder gleichmäßig.
4. Gänge ganz ausfahren ist irgendwie nicht möglich.... es fehlt am Ende irgendwie was undecided

Frage an die Vergaser- und Motoren-Experten hier im Forum:  kann es sein dass meine Flachschiebervergaser ein zu Fettes Gemisch erzeugen und damit das Öl von den Zylinderwänden waschen und verbrennen (Rauch)  ?  Smiley
würde das eventuell den recht guten Kaltlauf ohne Choke erklären  ? (fettes Gemisch)
info: die stärkere Ölpumpe aus BT1100 ist verbaut, Gleitlager aus den Köpfen wurden durch Kugellager ersetzt

Gruß....... der Josho

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #18 - 17.10.18 at 22:30:36
 
Jep, LLD zu groß und Hauptdüse wahrscheinlich auch.

Ich hab aktuell drin: #20, #175, Nadel auf Mitte, 1.25 Umdrehungen an der Luftschraube. Braucht kurz den Choke zum Starten, kann man aber (fast) sofort wieder reindrücken und so nach 30 Sekunden nimmt sie das Gas sauber an. Dafür hab ich (kalt) einen leichten Hänger zwischen 3000 und 4000.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #19 - 20.10.18 at 13:11:15
 
Der Hänger und auch eine teilweise schwankende Motordrehzahl haben sich mit zwei Spritfiltern beheben lassen.  Shocked

Offensichtlich kommt mittlerweile echt viel Mist aus meinem Tank runter.


 fuel-filter.jpg     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

fuel-filter.jpg

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #20 - 20.10.18 at 19:12:21
 
@nanno

hab's so wie du gemacht.... läuft perfekt !  Thumb Up

meine Fresse geht das Ding ab !!!  Smiley

 
« Last Edit: 20.10.18 at 21:01:05 by Josho »  
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #21 - 20.10.18 at 22:39:54
 
Das freut mich!  Smiley

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #22 - 21.10.18 at 21:40:51
 
https://www.youtube.com/watch?v=uPNsIx2ctyM&feature=youtu.be

muß noch etwas feinjustiert werden ...aber sonst  Smiley

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #23 - 16.12.18 at 09:36:26
 
Das allerletzte Stück'chen Feinjustierung kommt (bei mir) in Form von einem Nadeltausch. Und zwar suche ich noch nach einer Nadel, die insgesamt ein bisserl fetter ist.

Nach reichlich Recherche, bin ich auf diese Tabelle gestoßen:



Und habe mir (auf Verdacht) einen Satz 6FJ40 bestellt, die eine Spur fetter sein sollte. Leider liegt bei uns Schnee und vorallem Salz, was das Testen mit der TR1 gerade unmöglich macht... Idealerweise kann ich dann nach dem Nadeltausch mit der Leerlaufdüse eins runter gehen und bin danach immer noch fett genug in der Mitte.

Wie ich Vergaserabstimmungen mache (ohne Leistungsprüfstand), hab ich in einen englischen Artikel im Blog gegossen (Achtung, sehr lang). Wenn Interesse besteht, dann werde ich den entsprechend ausweiten mit Best Practices, Fehlersuche, usw.

https://greasygreg.blogspot.com/2018/12/carburettors-more-than-you-wanted-to.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #24 - 26.12.18 at 10:08:01
 
Hier kurz der Unterschied zwischen 6FJ41 (oben) und 6FJ40 (unten) - da liegen Welten dazwischen. Wenn wir heute schnell genug von den Verwandten zurückkommen und es weiterhin trocken bleibt, dann werde ich den Spaß mal kurz antesten.



Der ganze Beitrag ist am Blog: https://greasygreg.blogspot.com/2018/12/more-carbwork-both-on-tr1-and-xs-triple.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #25 - 14.01.19 at 07:41:49
 
Gestern ist es endlich gegangen, dass ich zumindest am Hof mal die Bedüsung austeste und was soll ich sagen: Jetzt passts. LLD 17.5 statt 20 und startet sofort, sauberes Standgas und der Hänger ist weg. An die Luftschraube muss ich dann im Frühling noch mal ran, da muss ich wirklich ein paar KM fahren, bis ich was sagen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=skjFfFrvof8

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-86 auf TR1
Reply #26 - 28.08.21 at 22:52:26
 
Also auf ein Neues... anders als beim ersten Mal hab ich jetzt eine Breitband-Lambda-Sonde zur Verfügung, also sollte sich der Fehler finden lassen, warum die beim ersten Mal nicht so funktioniert haben, wie ich mir das vorgestellt hab.

Medias res: Mikuni TM38-86, 4-Takt-Ausführung, 43mm Anschluss damit Sie in die VM38-200 Ansaugstutzen rein passen.


Da die serienmäßigen Kreuszschrauben von etwas zweifelhafter Qualität sind (je Vergaser):
       2x M3x10
       2x M4x16
       4x M5x20


Zusätzlich noch ein 2in1 Gaszug 51-6506 und ein 40° Gaszugbogen (je Vergaser) MEG-042 vom Topham. Gaszüge werden viel besser wenn man sie ölt, also das mal als erstes. Wie nett, dass hier der Hersteller gleich beiderseits einen schönen Trichter vorgesehen hat.



Und dann den Spaß zusammenstoppeln:



Diese M3x10-Schrauben sind ein einziger Krampf und waren schon beim ersten Mal der Auslöser einfach alle Schrauben an die ich regelmäßig ran muss durch Inbus zu ersetzen. Alle Inbus hab ich durchaus großzügig mit Kupferpaste eingeschmiert um zu verhindern, dass sie bei den Regen- bzw. Winterfahrten festgammeln.









Die Leerlaufdüse verbirgt sich dann unter dem Zapfen vom Ufo.



Umbedüst auf #20, #185 und die Luftschraube 2.5 Umdrehungen raus - das hat sich dann bei der Heimfahrt rausgestellt ist noch nicht die finale Antwort, weil mir bei heißem Motor das Standgas davongelaufen ist.

Der Rest geht dann ziemlich flott: VM38 raus, TM38 rein.





Und am Ende hängt das alte Mädel dann so am Gas.

https://www.youtube.com/watch?v=kI-FhmvJB0A

Das englische Original findet sich wie immer am Blog: https://greasygreg.blogspot.com/2021/08/everyday-tr1-tm38-86-revisited.html

 
« Last Edit: 29.08.21 at 13:37:14 by nanno »  

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-86 auf TR1
Reply #27 - 29.08.21 at 22:52:15
 
Kleiner Nachtrag: Luftschraube auf 2 Umdrehungen und Leerlaufdrehzahl bei heißem Motor auf 1400 U/min eingestellt und dann noch mal synchroniert. Läuft absolut problemlos ohne Hänger oder Verschlucker.

Ich habe langsam den Verdacht, dass an meinem ersten Satz TM38 irgendwas nicht gepasst hat. Weil die haben sich jetzt vollkommen problemlos einstellen und abstimmen lassen.

Nachtrag:
Heute noch die 190er Hauptdüse probiert - damit passts jetzt in der Mitte, aber obenraus schon ein bissl zu fett und unten dann sowieso. Ergo am Wochenende noch mit der Nadelposition bzw. den anderen Nadeln (eins fetter) rumspielen und dafür wieder die 185er Hauptdüse verwenden.

 
« Last Edit: 08.09.21 at 18:49:15 by nanno »  

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #28 - 18.09.21 at 16:29:40
 
Rund 2 Wochen und 600-700km mehr:

a) die fettere Nadel ist ned schlecht, aber leider passts untenrum kaum mehr. Auch ist allfälliges (minimales) Klingeln zwischen 3000 und 4000 weg. Aber Verbrauch bei exakt gleicher Strecke und Fahrweise (Mittelwert über 200km): 8L/100km
b) Abstimmung 20, 185, Seriennadel, mittlere Position, Luftschraube 2 U (oder ein bissl weniger) raus und eigentlich passts. Verbrauch (Mittelwert über 300km): 7L/100km

Ergo: Ich werde bei der Ursprungsnadel bleiben, bis ich einen Weg finde mehr Luft in die Rahmen-Airbox zu kriegen oder Lust auf Trichter habe.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #29 - 26.09.21 at 19:12:17
 
Habs ned lassen können, also hiermit die (für mich) finale Abstimmung:

#17.5, #185, m3 (6FJ41 - also Seriennadel), 1.75U an der Luftschraube

Verbrauch heute bei einer sehr gemütlichen CZ Runde um über einen Forschungstext nachzudenken: 6.15L/100km und nie schneller als die österr. Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn plus Mehrwertsteuer...

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1 
Send Topic Print