Welcome, Guest. Please Login or Register.
18.06.24 at 20:27:19
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1
Send Topic Print
XV1100 (3LP) oder BT 1100 (Read 892 times)
Martin3
TR1 Board Newbie
*




Posts: 8
XV1100 (3LP) oder BT 1100
17.11.21 at 16:32:39
 
Ich bin im Besitz einer XV1000SE Midnight Special (23W) sowie der XV1100 (3LP).  
Ziel soll später sein, mein Eigenbau mit einer Saugrohreinspritzung zu betreiben. Natürlich habe ich dieses Forum verschlungen um ein wenig von eurem Wissen profitieren zu können. Danke euch !

Bevor es jedoch zu der Planung dieses Projektes geht, möchte ich gerne nochmal anfragen wie die "Hardware" zuvor bestenfalls zu gestalten ist.
Basis wäre der Motor (23W). Ölpumpe, Zylinder, Pleuel und Kolben aus der XV1100, oder kann ich einen weiteren Vorteil mit BT-Teilen erzielen? Was genau unterscheidet die beiden technisch?
Hat jemand zufällig die Ventilhubkurven der 23W, 3LP, 5G5 und der BT-Modelle parat und würde mir diese zur Verfügung stellen?

Ich nehme jeden guten Rat gerne an und bin froh über jede konstruktive Kritik Wink.





 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Loekm
TR1 Board Newbie
*


Egli Tr1

Posts: 45
Gender: male

Bike: Egli frame Tr1 engine track only
Re: XV1100 (3LP) oder BT 1100
Reply #1 - 17.11.21 at 19:03:37
 
Hi,

BT1100 cylinders have a layer of nicasil instead of cast iron liners, the pistons are totally different and the mass of the crankshaft, flywheel and conrods is also different. I don't know exactly about the camshafts. Heads of Tr1 and XV1100/BT1100 are also different.

Loads of combinations are possible, even XV750 heads are used (a lot). So read as much as you can on the internet and make a nice plan Thumb Up

I'm running a mix of TR1, XV1100 and BT1100 parts Grin

PS. excuses for not writing in German....

Best regards,

Loek

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: XV1100 (3LP) oder BT 1100
Reply #2 - 19.11.21 at 14:26:43
 
Hier ein Link für eine einfache Einspritzung

https://www.monocilindro.com/fuelino/

Sehr nett, weil man selbst alles unter Kontrolle hat und der finanzielle Aufwand gering ist.

Martin3 Du hast auch eine PN.

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: XV1100 (3LP) oder BT 1100
Reply #3 - 19.11.21 at 16:05:04
 
Wie Loek schon geschrieben hat, BT/XVS-Teile sind moderne Slipperkolben in Nikasil-Zylindern mit einer 8.4kg Kurbelwelle. XV1100 sind klassische Schleudergussbuchsen in Aluzylindern, Pleuel die selben wie bei der TR1 und ein Kolben der dem TR1-Kolben zum Verwechseln ähnlich sieht, aber eine andere Kompressionshöhe hat. (Weil er sonst oben rausgucken würd'!) XV1100 Kurbelwelle hat 11.2kg.

Mit den BT-Teilen baust dir einen Motor der mit niedrigsten Drehzahlen keine rechte Freud' hat, aber hast dafür moderne Kolben und Zylinder. Selbige haben auch etwas mehr Kühlrippenfläche. Wenn du den Motor um XV1100-Teile herum aufbaust, hast einen Motor der aufgrund der großen Schwungmasse auch bei 1000 U/min noch ein Standgas hat, aber keinen Öldruck mehr und der halt gern aus dem Keller raus stampft. Haken: XV1100 Zylinder und Kolben sind ab Werk oft schon mit großzügigem Laufspiel gebohrt gewesen und eigentlich immer auch bei niedrigen Laufleistungen außerhalb der Toleranz. (Bisher jede Zylinder und Kolbenpaarung, die ich vermessen hab.) Übermaßkolben gibts, kosten auch nicht die Welt.

Evt. hat der Schraubär hier im Forum schon XV1100 Kolben mit erhöhter Verdichtung aufgelegt, für die BT/XVS gibts die auf jeden Fall. Wenn man die XV1100-Route einschlägt, bietet es sich für die Landstraße an, mit XV700 oder 750 Köpfen den Beginn des nutzbaren Drehzahlbandes noch weiter runterzuverschieben. 700/750er Köpfe haben einen kleineren Brennraum und erhöhen so die Verdichtung, sie haben auch kleinere Ventile, was untenrum die Gasgeschwindigkeit etwas erhöht, aber obenraus 6000 U/min aufwärts zur Bremse wird. Entsprechend ist das eine Kombination, die nicht so gut zur leichteren BT/XVS-Kurbelwelle passt.

@Fuelino: Nett, aber dann würde ich gleich zum "Original" Speeduino greifen, da dort die Community wesentlich größer ist, was die Chancen bei Problemen jemanden zu finden, der selbige auch schon hatte, massiv verbessert.

LG
Greg

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
MacRudi
Ex Member



Re: XV1100 (3LP) oder BT 1100
Reply #4 - 19.11.21 at 17:33:10
 
Habe Fuelino heute erst beim Suchen zufällig entdeckt. Wenn es mit Speeduino noch eine weitere Variante gibt, umso besser.

Für Autos gibt es da ja auch noch eine sehr verbreitete Lösung, komme nur leider gerade nicht auf den Namen ... MegaSquirt wars.

Wieviel wiegt die TR1-Kurbelwelle?
Cooler wäre natürlich noch, das Trägheitsmoment zu ermitteln, um sie noch besser vergleichen zu können.

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2222
Gender: male

Bike: TR1, XT600, SR500-Gespann
Re: XV1100 (3LP) oder BT 1100
Reply #5 - 19.11.21 at 21:56:38
 
TR1-Kurbelwelle: 9.6kg

Über Fuelino bin ich auch schon gefallen, aber das war vor ein paar Jahren und IMHO hat sich im Arduino-basierten Einspritzungbereich einfach Speeduino als quasi-Standard durchgesetzt und die haben auch ein sehr lebhaftes Forum.

Trägheitsmoment wird sich nicht viel anders verhalten, weil die Kurbelwangen aller drei Wellen grob den gleich Durchmesser haben und nur um den Hubzapfen mehr oder weniger ausgenommen sind.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1
Send Topic Print