Welcome, Guest. Please Login or Register.
19.04.24 at 20:53:30
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1
Send Topic Print
Radial-Hinterreifen (Read 603 times)
Kroete
Ex Member



Radial-Hinterreifen
28.03.22 at 16:49:12
 
Hallo in die Runde,

habe hier häufig die Empfehlung für den Bridgestone BT45 oder BT46 als Hinterradreifen gelesen.

Bezog sich das speziell nur auf die Radialbauweise oder auch auf die Diagonalbauweise?

Weil als Radialreifen bekomme ich ihn gerade nicht mehr.
Also nicht mehr
120/90xR18
sondern nur noch
120/90x18.

Mit dem jetzigen Metzler Lasertec 120/90x18 MC 65 H bin ich unzufrieden, da instabil ab 120 km/h.

Danke, René.

 
 
Top of page
  IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2754
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Radial-Hinterreifen
Reply #1 - 28.03.22 at 18:24:19
 
Den BT45 gabs swiw nie als Radialreifen und auch der BT46 ist ein Diagonalreifen. Falsch macht man mit denen aber nix, wenn auch einige die neumodischen Conti Road-/Classic-Attack, welche Radialreifen sind, besser finden. Metzler taugen aber im Vergleich nix.

Aber was heisst instabil? Zu Lenkerflattern neigt z.B. der BT 45 auch. Pendeln kann auch von zu strammem LKL kommen.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Kroete
Ex Member



Re: Radial-Hinterreifen
Reply #2 - 28.03.22 at 20:52:52
 
Mit instabil meinte ich, dass eine kleine Lenkbewegung am Lenker zu einem längeren Pendeln führt.
Ich bin es gewohnt, dass das Motorrd stabil wieder in die normale Geradeausrichtung zurückgeht,
also ohne über diese Lage mehrfach hinauszuschwingen.

Der Hinterreifen ist mir da noch die angenehmste Ursache, weil auch ein anderer mir den Tip mit
Radialreifen sehr ans Herz legte. Wobei die Bridgestone auch schon recht fest anmuten.

Er meinte, dass die damaligen Motorräder der 70er, denen man ein schwaches Fahrwerk nachsagte,
mit Radialreifen ein ganz anderes Fahrverhalten zeigen. Schön, wenn ich das auch so hätte.

Das LKL schaue ich mir auch noch mal an, aber ohne es genau geprüft zu haben: es macht weder
den Eindruck eines erhöhten Spieles noch, dass es zu stramm ist und eine ungleichmäßige "gnupsige"
Bewegung zeigen würde.

Danke für Deine Antwort.

Gegenüber YAMAHA empfiehlt Bridgestone auf seiner Seite 0,5 Bar mehr Luftdruck:
Vorne: 3.25/ 19 54H - Reifendruck: 2.5 - Artikelnummer 17393
Hinten: 120/ 90 18 65V - Reifendruck: 2.8 - Artikelnummer 17413

 
 
Top of page
  IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2754
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Radial-Hinterreifen
Reply #3 - 29.03.22 at 09:47:32
 
Quote:
Mit instabil meinte ich, dass eine kleine Lenkbewegung am Lenker zu einem längeren Pendeln führt.

Also in langgezogenen zuegig gefahrenen Kurven? Ist imho zu strammes oder einrastendes LKL.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Kroete
Ex Member



Re: Radial-Hinterreifen
Reply #4 - 29.03.22 at 09:50:08
 
Nö, schon bei normaler Geradeausfahrt. Ich werde berichten Wink

 
 
Top of page
  IP Logged
Pages: 1
Send Topic Print