Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 09:28:35
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 2 
Send Topic Print
Rare Teile gesucht oder Tipsfür Alternativen (Read 693 times)
Triwinger
TR1 Board Newbie
*




Posts: 26
Re: Rare Teile gesucht oder Tips für Alternativen
Reply #10 - 04.11.22 at 20:00:42
 
Hallo zusammen,

klar: Bestimmt kann man die originalen Embleme restaurieren. Hierzu müßte der Kunststoff zunächst vollständig von der Bedampfungsschicht befreit werden sowie von dem schwarzen Maskierlack. Anschließend könnte man die Teile zu einem Bedampfungsbetrieb geben. Viele dieser Betriebe sind ja als relativ kleine, aber spezialisierte Unternehmen tätig, z. B. für Großkunden in der Auto-, Bau- oder Schmuckindustrie (für "Badezimmerchrom" auf Duschbrauseköpfen usw.). Von daher werden solche Bedampfungsbetriebe sicherlich auch Prototypen bzw. Musterteile in kleinen Stückzahlen fertigen können (Abnahmemenge zwischen 2 und 20 Stück). Alternativ könnte man einen guten Lackierer aufsuchen, der Spaß an ausgefallenen Aufträgen hat (Airbrush, Custompainting, ...).

ABER: Rechnen wir mal die Arbeits-/Maschinenstunde solcher Betriebe mit ca. 100 € und dazu einen gewissen Materialaufwand (für den Lack, die Masken usw.), so wird das Ganze schnell teurer als die 50 € für die australischen Messing-Embleme. Hier mal ein Gedankenspiel für drei Brieftaschengrößen:

  • 100...150 € Spielgeld -> Bestellung der australischen Teile (50 € pro Stück) zzgl. Zoll und Fracht (50...100 €).
  • 200...500 € Spielgeld -> Wiederaufarbeitung und Neubeschichtung der Originalteile im Prototyp-Verfahren
  • 200...500 € Spielgeld zzgl. 4000 € Pfand -> Ankauf einer "wirklich schön erhaltenen TR1 im Sammlerzustand". Runterpulen und Verpflanzen der schönen Embleme. Anschließend Wiederverkauf der geschändeten Sammlerstück-Maschine. Dabei kleiner Verlust durch An- und Verkauf, Transport, Wegezeit usw.

Bei Variante 3 kommt aber später vielleicht noch der stille Triumph dazu: Wenn der Käufer der geschändeten Maschine sich hier im Forum anmeldet und nach gut erhaltenen Emblemen fragt, kann man gemeinsam mit ihm tief durchschnaufen und sagen: "Puuh, ja - die sind wirklich schwer zu kriegen...!" Wink

Triwinger

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Kroete
TR1 Board Junior Member
**




Posts: 100
Re: Rare Teile gesucht oder Tipsfür Alternativen
Reply #11 - 05.11.22 at 13:26:07
 
Habe noch das traditionellste Verfahren vergessen:
mit Blattgold vergolden. Da gibt es die beiden Varianten:
echtes Blattgold oder nur ein gelblich schimmerndes unechtes Blattgold.

Da ist dann der Feinmotoriker gefragt.

Anders als in Kirchen kommen ja keine Quadratmeter teuer zusammen.

 
« Last Edit: 06.11.22 at 20:54:58 by Kroete »  

Top of page
Email View Profile   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Rare Teile gesucht oder Tipsfür Alternativen
Reply #12 - 06.11.22 at 11:13:35
 
Hallo Helfende,

mich begleitet ein Schmunzeln beim Schreiben dieses Posts. Vielen Dank dafür und die Antworten.

Vor allem Triwingers Aufstellung bringt es auf den Punkt. Ein Selbstversuch wird zwar die Handwerkerseele streicheln und sei es nur weil man hinterher sagen kann "so hab ichs gemacht", jedoch a) im Ergebnis zweifelhaft sein und b) nicht die günstigste Lösung.

Und wenn ich die Gemeinde durch meine Anfrage dazu animieren kann mit humorvollem Intellekt sich die Zeit zu nehmen qualifiziert zu antworten, dann freut es mich und wird auch anderen weiterhelfen, die sich mit der gleichen Frage beschäftigen.

Mission accomplished

Schönen Sonntag Allen.

R.

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Rare Teile gesucht oder Tipsfür Alternativen
Reply #13 - 10.11.22 at 07:29:20
 
Guten Morgen Gemeinde,

Triwinger hat es ja bereits abgeschätzt unter realen Annahmen, was bzgl. Budget bei einer Restaurierung zu erwarten ist.

Ich habe mir dann einmal die Freiheit genommen dennoch eine Anfrage zu starten. Das Ergebnis ist niederschmetternd: ie Die Schätzung war viel zu niedrig

Die Antwort des Beschichtungsunternehmens

........jedoch hat er meine Annahme bestätigt, dass die Kosten nicht im Verhältnis stehen würden.

Der Aufwand ist bei dieser Beschichtung enorm hoch, da die zu beschichtende Fläche erhaben ist und es enorm viel Vor- und Nacharbeit bedarf.
Was wiederum viel Arbeitszeit in Anspruch nimmt. Da kommt schnell eine 5-stellige Summe zusammen.

Leider können wir Ihnen daher nicht helfen.

Viel Erfolg


Gruß R.

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Konrad
TR1 Board Newbie
*




Posts: 4
Gender: male

Bike: Yamaha TR1 5A8
Re: Rare Teile gesucht oder Tipsfür Alternativen
Reply #14 - 22.11.22 at 22:32:47
 
Ich habe mir die Tankembleme von dem Anbieter aus Kleve kommen lassen.
Die Embleme machen einen einigermaßen guten Eindruck, man stellt natürlich fest dass ein Originalteil
von besserer Qualität ist, aber die sind ja nicht mehr zu bekommen.

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Pages: 1 2 
Send Topic Print