Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 09:34:28
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1
Send Topic Print
Leben mit der Alltags-TR1 (Read 275 times)
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Leben mit der Alltags-TR1
28.11.22 at 10:35:53
 
Es ist ein wenig erschütternd, wenn das Ziel für 2022 100% einsatzbereit quer über den Fuhrpark ist und die Realität ist dann: mit nur einem Motorschaden ist, die TR1 mit Abstand das zuverlässigste Moped im Stall. (Von meinen Autos ganz zu schweigen...)

Der restliche Sommer war... sommerlich und zeichnete sich durch so Dinge aus, wie K&N-Filter ölen, Ausfahrten und Alltagsfahrten machen und Hinterreifen tauschen.





Irgendwann im September ist mir dann allerdings aufgefallen, dass trotz je nach Wochentag 30 bzw. 110km Arbeitsweg die Batterie nur noch sehr knapp durchgeladen war. Nach grad mal 41 Jahren hat der Regler dann doch den Geist aufgegeben. Ersatz liegt seit mind. 4-5 Jahren bereit, wäre also eine Kleinigkeit, wenn ich nicht die Angewohnheit hätte, den Kabelbaum vom Regler zu verlängern, damit er nicht wie bei der TR1 üblich im Spritzwasser hinter der Fußraste, sondern im Trockenen hinter der Batterie versteckt ist.



Und schon ists wieder so hell, dass fast der Putz von der Wand bröckelt...



Und dann war da wer im TR1-Forum noch so nett und hat mir zwei neue Lenkkopfverkleidungen spendiert, nachdem meine die im wesentlichen aus diversen Kleber-Resten bestanden. Weil die auch nur mit dem zartesten Hauch von Lack soviel besser ausgesehen haben, hab ich dann den Mittelteil auch angeschliffen und lackiert.





Und wie vorher schon mal geschrieben hab ich nach einigen längeren Ausfahrten festgestellt, dass der Streetbar High zwar in der Stadt bzw. kurzen Ausflügen "ins kurvige" ziemlich cool ist, da ich aber ab Ende des Sommers immer öfter recht lange Touren unterwegs war (3-4h und länger) hab ich schwere Arme und verspannte Schultern gekriegt. Also wurde ein klassischer Superbike Lenker montiert.



Und solche Spätsommer- und Herbsttage entschädigen dann für Vieles.



Hier gibt es nichts zu lesen: https://greasygreg.blogspot.com/2022/11/everyday-tr1-half-year-in-single-post.html

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #1 - 28.11.22 at 14:44:29
 
Vielleicht haette der Regler gehalten wenn er weiterhin spritzwassergekuehlt gewesen waere... Wink

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
ulitr1
TR1 Board Senior Member
****




Posts: 357
Gender: male

Bike: TR1 Bj81
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #2 - 28.11.22 at 15:43:53
 
Oder wenn der Regler gut Luft von vorne vom Fahrtwind bekommt.
Bei mir sitzt der Regler da, wo bei mir früher die Zündspulen gesessen haben.
Dort, wo der kleine Spoiler ist.  Smiley

 
 

schön schlank muss sie sein mit dicken Zylindern und einer schönen Stimme
Smiley
Top of page
Email View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #3 - 29.11.22 at 10:08:51
 
Quote from hornschorsch on 28.11.22 at 14:44:29:
Vielleicht haette der Regler gehalten wenn er weiterhin spritzwassergekuehlt gewesen waere... Wink


Der Regler ist eh noch (regelmäßig) wassergekühlt, aber der Stecker halt nicht mehr. Wink

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #4 - 04.12.22 at 21:11:22
 
Kleiner Nachtrag: wer (s)einen Stromdieb bei der TR1 sucht, darf durchaus auch mal Richtung Regler schaun. Die Batterie der Alltags-TR1 litt zuletzt im Sommer immer drunter, dass sie nach längerem rumstehen noch etwas schwächer als ohnehin sonst schon war. Heute die Batterie angehängt - nix, quasi voll geladen, obwohl die Gute schon sicher wieder 2-3 Wochen rumsteht.

Sehr erfreulich.  Smiley

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Kroete
TR1 Board Junior Member
**




Posts: 100
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #5 - 04.12.22 at 21:43:10
 
Aja, das heißt ein Regler, dessen Halbleiter nicht mehr nur halbleiten, kann eine Batterie entladen.
Aber ist die Batterie nicht durch das Zündschloss völlig vom Motorrad getrennt?

Habe mir den Schaltplan noch nicht angesehen.

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Ali
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 1200

Bike: TR 1
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #6 - 04.12.22 at 22:13:20
 
Quote:
Habe mir den Schaltplan noch nicht angesehen.

Ansehen des Schaltplanes  wird dir aber helfen,

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Kroete
TR1 Board Junior Member
**




Posts: 100
Re: Leben mit der Alltags-TR1
Reply #7 - 05.12.22 at 12:11:25
 
Da ich kein akutes Problem habe, sah ich dafür eigentlich keine Notwendigkeit.
Es gibt hier im Forum sicher jemanden, der das schon mal gemacht hat.

Ok, also drei Sachen hängen an Dauer-Plus:
Anlasser, Anlasser-Relais und der Spannungsregler.

Wenn also eine der sechs Gleichrichter-Dioden hinüber ist oder die Spannungs-
regelung, erkennt man das an einer sich entleerenden Batterie.

Will man das nicht, nimmt man die Sicherung der Batterie raus.

Oder kauft sich nen neuen Regler mit dann auch wieder voller Ladeleistung.

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Pages: 1
Send Topic Print