Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 09:12:07
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 2 3 
Send Topic Print
Mikuni TM38-85 auf TR1 (Read 9698 times)
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #10 - 24.09.18 at 15:46:24
 
danke !  Smiley

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #11 - 28.09.18 at 07:11:31
 
Bevor du bei einem neuen zuschlägst, könnten wir aber über eine für beide Seiten kostengünstige Ablöse von meinen Reden, ich werd' mir die gleichen noch mal besorgen, aber mit dem 43mm Anschluss wie beim VM38.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #12 - 29.09.18 at 12:11:06
 
@nanno :  du hast eine mail

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #13 - 06.10.18 at 08:36:03
 
Kleiner Nachtrag:

ich hab jetzt die TM38-86 die in die VM38-Ansaugstutzen passen. Sind sie dichter/weniger dicht? Nein, kaum ein Unterschied. Man kann (so glaube ich) wirklich beide verwenden - Bedüsung und Verhalten sind gleich. Sie sitzen etwas besser drin, weil sie weiter vom Gummi umschlossen werden, aber das ist es dann schon auch. Für mich besteht der Vorteil u.a. darin, dass ich jetzt direkt zwischen Flach- und Rundschieber herumwechseln kann, wenn ich am Prüfstand bin.

ABER:

Wer sich diese XS650 2in1 Gaszugseile besorgt und keine Lust auf umlöten hat, kann sich die ganze Arbeit ersparen, wenn er sich (wie auf den Fotos von den kompletten XS650-Vergaser-Kits) die entsprechenden 45 Grad Gaszug-Knie besorgt. Dann passen alle Längen ohne Änderungen.

Achtung: Topham hat nur die mit nur einem Einsteller, bei div. anderen Händlern gibts dann welche mit Gewinden auf beiden Seiten.



... und weil ich schon mehrfach gefragt wurde: Der Schrumpfschlauch ist dazu da, dass man den Gaszug auch mit ein bissl Druck ölen kann, ohne dass es das ganze Öl beim Einsteller rausdrückt.



Ich spiele im Moment noch ein bissl mit der Bedüsung rum und bin im Moment wieder ziemlich nahe an der Ausgangseinstellung, sprich LLD, HD, Nadel, Gemisch: #20, #175, Mitte, 1.5 Umdrehungen und das pfeifft schon ordentlich unanständig. Werde heute doch noch die 22.5 LLD und 170er HD ausprobieren obs dann noch ein bissl besser geht, aber die Überholvorgänge auf der Bundesstraße gestern waren schon... hui.  Cool

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #14 - 10.10.18 at 15:57:06
 
kann mir eigentlich jemand mal erklären wieso man bei Serienmotorrädern immer dieses Unterdruck - und Membranen-Gedöns verwendet wenn es mit Flachschiebern auch.. oder sogar besser geht ?  undecided

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #15 - 10.10.18 at 16:25:18
 
Abgas- und Geräuschnormen lassen sich mit Unterdruckvergasern viel leichter erreichen.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #16 - 17.10.18 at 09:09:18
 
Flachis sehen auch irgendwie viel besser aus  Happy

 IMG_20181016_213342.jpg     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

IMG_20181016_213342.jpg
Top of page
  IP Logged
Josho
Ex Member



Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #17 - 17.10.18 at 20:44:50
 
habe jetzt auch diese Flachschiebervergaser verbaut und möchte hier auch gleich mal berichten.

Also optisch finde ich diese schon sehr ansprechend und der Ein-und Ausbau ist doch schon um einiges einfacher als so ein Unterdruckdoppelvergaser.

Erstes Anlassen: sprang sofort kalt und ohne Choke an und hatte auch gleich guten Leerlauf ohne Aussetzer.
Gasannahme im Stand und trotz kaltem Motor zunächst gut.
Einen Abend später die erste Ausfahrt. Der erste positive Effekt war dass das Knallen im Schiebebetrieb komplett verschwunden ist. Bei meinen kurzen Krümmern und kurzen Schalldämpfern ohne Interferenz-Ausgleichsrohr war mit den Unterdruckvergasern das Knallen im Schiebebetrieb einfach nicht abzustellen. Angry
das Thema ist mit den Flachschiebern wohl nun endgültig Geschichte.  Thumb Up

Solange der Motor relativ kalt war hatte ich gutes Standgas und alles fühlte sich soweit ganz gut an.
Wenn der Motor richtig schön warm ist fangen aber die Probleme an.  embarrassed
1. kein gutes Standgas mehr... Motor stirbt bei niedriger Drehzahl immer wieder ab, es lässt sich kein gleichmäßiges Standgas mehr einstellen
2. aus beiden , voneinander unabhängigen Auspuffrohren kommt schwarzer Rauch ..aber nur bei ganz niedrigen Drehzahlen.. gebe ich etwas Gas ist der Rauch sofort  weg.
.. beim Fahren ist kein Rauch zu sehen .. nur im Stand bei Standgas ( soweit vorhanden)

Dieses Rauch-Phänomen ist aber erst seit den Flachschiebervergasern da... das war vorher nicht so.

3. bei Teillast ..also z.B. im 3. Gang bei 50 km/h läuft der Motor einfach nicht gleichmäßig .. klingt stotternd .
Beschleunige ich ein wenig ist alles wieder gleichmäßig.
4. Gänge ganz ausfahren ist irgendwie nicht möglich.... es fehlt am Ende irgendwie was undecided

Frage an die Vergaser- und Motoren-Experten hier im Forum:  kann es sein dass meine Flachschiebervergaser ein zu Fettes Gemisch erzeugen und damit das Öl von den Zylinderwänden waschen und verbrennen (Rauch)  ?  Smiley
würde das eventuell den recht guten Kaltlauf ohne Choke erklären  ? (fettes Gemisch)
info: die stärkere Ölpumpe aus BT1100 ist verbaut, Gleitlager aus den Köpfen wurden durch Kugellager ersetzt

Gruß....... der Josho

 
 
Top of page
  IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #18 - 17.10.18 at 22:30:36
 
Jep, LLD zu groß und Hauptdüse wahrscheinlich auch.

Ich hab aktuell drin: #20, #175, Nadel auf Mitte, 1.25 Umdrehungen an der Luftschraube. Braucht kurz den Choke zum Starten, kann man aber (fast) sofort wieder reindrücken und so nach 30 Sekunden nimmt sie das Gas sauber an. Dafür hab ich (kalt) einen leichten Hänger zwischen 3000 und 4000.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2116
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Mikuni TM38-85 auf TR1
Reply #19 - 20.10.18 at 13:11:15
 
Der Hänger und auch eine teilweise schwankende Motordrehzahl haben sich mit zwei Spritfiltern beheben lassen.  Shocked

Offensichtlich kommt mittlerweile echt viel Mist aus meinem Tank runter.


 fuel-filter.jpg     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

fuel-filter.jpg

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Pages: 1 2 3 
Send Topic Print