Welcome, Guest. Please Login or Register.
30.01.23 at 09:44:56
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 2 
Send Topic Print
Zylinder ohne Rückruf (Read 473 times)
Babsch
TR1 Board Senior Member
****




Posts: 278

Bike: XV920se, TR1 Umbau, TR1
Zylinder ohne Rückruf
03.10.22 at 21:35:48
 
hallo zusammen,
ich habe eine trine in der Mangel die noch die ersten Zylinder drauf hat. Leider wurde die Rückrufaktion nicht gemacht. Gibt es eine günstige Lösung um die kopfdichtungen dauerhaft am Leben zu halten? Kann ich ein kleines Stück Kupferblech einlegen an dem die Dichtung abgestützt wird oder ist das Quatsch?
Gruß babsch

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Gredner
TR1 Board God Member
*****




Posts: 754
Gender: male

Bike: Tr1, ´81, grün
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #1 - 04.10.22 at 09:16:10
 
Hallo Babsch,
Ob es mit Kupfer dauerhaft funktioniert weiss ich nicht, aber normales stahlblech klappt, Dicke war glaub ich 0,5mm.
ist auch schon oft gemacht worden, war vor längerer Zeit mal hier ein Thema. Wart mal ab, da meldet sich bestimmt noch jemand dazu, der genaueres sagen kann.
Steht bei mir auch noch an, allerdings hab ich kaum Zeit den Motor zu zerlegen. Sifft auch nur ein wenig, wobei ich z.Z. kaum fehre.

 
 

Gruß Karsten
Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #2 - 04.10.22 at 09:45:14
 
Joh, ist doch eine gängige Methode mit dem Blech, Kupfer ist aber vielleicht zu weich aber es gibt ja noch Stahlblech.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Babsch
TR1 Board Senior Member
****




Posts: 278

Bike: XV920se, TR1 Umbau, TR1
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #3 - 04.10.22 at 13:15:37
 
Super. Danke für die schnellen Antworten!
Kann mir jemand die Maße nennen?
Noch besser: hat jemand solche Bleche rumliegen oder kann sie ganz leicht produzieren?
Gruß Babsch

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Gredner
TR1 Board God Member
*****




Posts: 754
Gender: male

Bike: Tr1, ´81, grün
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #4 - 05.10.22 at 09:10:05
 
Hallo Babsch,
die genauen Maße weiß ich nicht, Blech habe ich evtl. zu Haus rumliegen, ich schau heute Abend mal nach, wenn ich was hab, kannst Du davon was bekommen.

 
 

Gruß Karsten
Top of page
Email View Profile   IP Logged
ha_motorrad
TR1 Board God Member
*****




Posts: 509
Gender: male

Bike: TR 1; Yamaha XJ 900 58L; Honda PC 800 Pacific Coast
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #5 - 05.10.22 at 10:14:29
 
Bei meiner TR1 hatte ich auch die Blechstreifen-Lösung durchgeführt, sie hat über 100 Tkm gehalten!
Sepp hat mal folgendes dazu geschrieben: "Serwos, der Blechstreifen ist ein 0,6er Stahlblechstreifen.
die Nut hinter der Vertiefung der Laufbuchse mit einem Teppichmesser freikratzen.
Die Höhe des Blechstreifens kannst Du dann ja mit der Teppichmesserklinge grob rausmessen.
Überstehen darf er nicht! 2 - 3 cm beidseitig länger als die Öffnung reichen."

Bei meinen Zylindern war die Höhe des Blechstreifens 6 mm, wenn ich mich recht erinnere...

Vielleicht hilft dieser Hinweis weiter.
Gruß
Hartmut

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Yoeti
TR1 Board Newbie
*


"Hoch de
Kolbe!"

Posts: 25
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #6 - 05.10.22 at 17:18:52
 
Hallo Gemeinde,
das mit den Blechstreifen löst das Problem der abgesackten Laufbuchse nicht.
Schon im Juni 2021 hab ich im Forum dazu mal geschrieben:

Ganz wichtig: Wenn der Kopf runter ist, ein Haarlineal über den Kopf legen und schauen, ob der Feuersteg der Zylinderlaufbuchse 1- 2/100 mm über der Zylinderauflagefläche (Alu-Fläche) steht.
Wenn nicht, Zylinder ziehen und die Auflagefläche um das notwendige Maß abdrehen.
Die Laufbuchsen setzen sich nämlich und zwischen Kopf und Feuersteg entsteht ein Spalt, durch den die heißen Brenngase auf die Dichtung treffen, die dann nach kurzer Zeit wieder verbrennt.
Alle meine Rennmotoren habe ich so behandelt und nichts ist mehr durchgebrannt.
Viel Erfolg.

Nochmal deutlich: Motoren 11,5 : 1 verdichtet und Rennbetrieb mit U max. = 8500 U/min
Die Dichtung "bläst" nicht durch, weil zur O-Ringnut Steuerkettenschacht keine Abstützung da ist, sondern weil die Brenngase durch den Spalt zwischen Zylinderkopf und Feuersteg Laufbuchse auf die ungeschützte Dichtung treffen und diese durchbrennen.
Anfang der 80er Jahre hat Yamaha werksseitig versucht, dieses Problem durch einen dünnen Metallring, der nachträglich auf den Feuersteg gelegt wurde, in den Griff zu bekommen. Das half aber auch nicht richtig, wenn sich die Laufbuchse stärker gesetzt hatte, als der Ring dick war!
Also auf zur Drehbank!

Gerd

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2555
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #7 - 05.10.22 at 18:34:40
 
Quote:
Die Dichtung "bläst" nicht durch, weil zur O-Ringnut Steuerkettenschacht keine Abstützung da ist, sondern weil die Brenngase durch den Spalt zwischen Zylinderkopf und Feuersteg Laufbuchse auf die ungeschützte Dichtung treffen und diese durchbrennen.

Aber ist es denn nicht so, dass die Dichtung immer an der Stelle kaputt geht, wo die Abstützung fehlt? Das mit dem Blech funktioniert doch, der März hat damals angeboten die Stelle zuzuschweissen und bei den 82er Zylindern war diese fehlende Ecke geändert.

Das soll nicht heissen dass die Buchsen sich nicht setzen können, aber das ist imho ein anderes Problem.

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
Babsch
TR1 Board Senior Member
****




Posts: 278

Bike: XV920se, TR1 Umbau, TR1
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #8 - 05.10.22 at 19:03:40
 
Schorsch: Genauso hatte ich das auch immer verstanden.
Hartmut: das mit den Abmessungen irritiert mich doch etwas. Ich habe jetzt mal die "Lücke" die der Blechstreifen ausfüllen sollte grob mit einem Messschieber ausgemessen. das Blech wäre demnach 17mm lang und 2,5-3mm breit (wegen der Rundung der Kopfdichtung). Eine Zubehörkopfdichtung ist 2,4mm dick.
Korrigiert mich bitte wenn ich hier Blödsinn schreibe, aber ich denke an einen kleinen Blechstreifen mit 2,3mm Stärke der 17x2,5mm groß ist.
Das Blech würde dann zwischen der Gummidichtung für den Steuerkettenschacht und der Zylinderkopfdichtung liegen.
Ginge das oder habe ich einen Denkfehler?
Gruß Babsch

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
ha_motorrad
TR1 Board God Member
*****




Posts: 509
Gender: male

Bike: TR 1; Yamaha XJ 900 58L; Honda PC 800 Pacific Coast
Re: Zylinder ohne Rückruf
Reply #9 - 05.10.22 at 19:53:51
 
Hallo Babsch,
der Blechstreifen ersetzt nicht die Dichtung, sondern wird (z.B. mit der flachen Seite eines kleinen Hammers) in den schmalen Spalt (Nut) zwischen Zylinderbuchse und Zylinderwand hineingeklopft, bis er bündig (mit der Dichtung und der Zylinderwand) abschließt. Ich glaube mich zu erinnern, dass der Blechstreifen ca. 5-6 cm lang war.
Wichtig: den Spalt sauber auskratzen.
Gruß
Hartmut

 
 

Top of page
Email View Profile   IP Logged
Pages: 1 2 
Send Topic Print