Welcome, Guest. Please Login or Register.
06.02.23 at 05:06:58
Home All forum attachments and linked/autosaved images Help Search Login Register Sprache umschalten für Gäste

Pages: 1 2 3 4
Send Topic Print
Projekt TR1 im originalen Top Zustand (Read 1289 times)
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Projekt TR1 im originalen Top Zustand
15.11.22 at 08:31:23
 
Hallo Gemeinde,

Nachdem ich meiner (alten) Neuerwerbung ein wenig unters Kleidchen geschaut habe und zufrieden bin da, dass ich mir wohl keinen Fehlkauf geleistet habe, reift derGedanke der alten Dame etwas Zuneigung zukommen zu lassen.

Es wird definitiv kein Scrambler/Cafe-Racer oder sonstwie Umbau. Bereits 1981/82, als die TR1vorgestellt wurde, war das Design genau meins. Und in der Retrospektive war sie damals aus meiner Sicht aus einem ganz anderem Grund ihrer Zeit voraus.
Es mag den Umbauern seltsam erscheinen, aber mMn sind insbesondere die Cafe-Racer Umbauten nur eine Variation eines Themas, welches die TR1 schon in ihrem Urzustand repräsentiert hat. Sie ist die Urform des Cafe Racers in der Version eines Grossserienherstellers. Die Umbauten schärfen nur etwas nach, was unter der Knute des Serienbaus etwas weichgespülter daher kommt. Im Kern hatte sie im Serie 1 Design diese Anlagen bereits mit ihrem schlanken, offenen Heck im Kontrast zur voluminösen Front mit dem 220mm Scheinwerfer.

Für mich ein absolut stimmiges und dabei besonderes, einzigartiges Design. Ergo gilt es den originalen Zustand zu erhalten und nur in Nuancen zu variieren.
Und der alten Dame die Falten der Zeit etwas zu glätten.

Da ich das Glück habe eine TR1 gefunden zu haben, bei der sogar die Auspuffanlage ungeschweisst und ohne Sturzspuren ist, lohnt es um so mehr sie technisch und optisch aufzufrischen.

Ich habe das Forum intensiv durchgeforstet und möchte um euer Feddback bitten, ob mein Plan stimmig ist der aktuell so aussieht

  • 40 Jahre gehen an Kunststoffen und Gummis nicht spurlos vorbei. Wobei die Durchsicht gezeigt hat, dass Spritleitungen, Zündkabel, Ansaugstutzen usw. sehr gut aussehen und erstmal kein Bedarf besteht diese zu tauschen. Selbst die Gummis der Seitendeckel haben zwar kleine Risse, sind jedoch noch geschmeidig. Also kann man das erstmal so lassen
  • Vergaser
    Der Motor springt gut an und wenn er warm ist, läuft er in einem ruhigen Leerlauf bei knapp unter 1000 U/min. Dennoch würde ichden Vergaser gerne aufmachen, Ultraschall reinigen, usw.
    Es ist zu erwarten, dass dabei die Dichtung der Schwimmerkammer kaputt geht und ersetzt werden muss.
    Deshalb Frage #1.
    Gibt es eine Empfehlung zu Instandsetzungskits für diese Vergaser?
    Ebenso, da man ja eh grad dabei ist, was nehmen um die Benzinhähne zu überholen?
  • Motor
    Die klare Empfehlung ist das Ölsieb zu reinigen. Auch bei der Demontage des Seitendeckels werden die Dichtungen zu ersetzten sein.
    Frage #2: Welche Dichtungssätze taugen was?
    Frage #3: Wenn der Limadeckel runter ist, was sollte noch auf Alterung/Verschleiss geprüft werden, wenn man eh schon alles offen hat?
    Laut Vorbesitzer ist das Thema Zylinderkopfdichtung bereits im Rahmen der Rückrufaktion angegangen worden. Bei aktuell 37500km auf der Uhr also kein Handlungsbedarf.
    Auch die Nocken sehen sehr gut aus, ein Problem mit der Ölversorgung scheint es nicht gegeben zu haben. Dennoch werde ich den Tip mit dem Aufbohren umsetzen.
    Und in dem Zusammenhang, wo bekommt man die besseren Schrauben zur Ventilspieleinstellung.?

  • Anlasser, bereits damals zu Zeiten meiner ersten TR1 ein Thema
    Tut aktuell zwar, ist jedoch irgendwann fällig. Deshalb möchte ich fas Thema grundsätzlich angehen. Auf dass dann Ruhe sei. Habe ich das richtig gelesen, dass 4-Kohlen Anlasser die grundsätzliche Alternative sind. Wie dieser hier: https://www.ebay.de/itm/185589287722?

    Um das ganze dann die nächsten Jahre aus dem Kreuz zu haben auch den Freilauf ersetzen (den z.B. https://www.ebay.de/itm/314127576729?
    Und das Ganze auf die Spitze treiben und auch den Zahnradsatz ersetzen? (https://www.ebay.de/itm/224660845951?)

  • Fahrwerk
    Laut Vorbesitzer (Ersthand) sind weder Gabel noch Federbein je überholt worden. Klar ist es naheliegend über ein YSS, WP, Wilbers oder was auch immer nach zu denken. Hier aus dem Forum habe ich jetzt aber entnommen, dass eine andere Feder in Verbindung mit dem Umhängen der Dämpfungseinstellung vollkommen ausreichend ist für ein funktionierendes Fahrwerk. Gilt das nach wie vor?
    Bei der Gabel die unteren Bohrungen verschließen und durch eine einzelne von 3mm ersetzen? Den Post dazu muss ich nochmal raussuchen. Weiterhin sind progressive Gabelfedern sinnhaft. In der Bucht gibt es sogar noch Wirthfedern. Oder sollte man andere nehmen.

  • Bremsen
    Das Forum zeichnet das Bild, dass eine Überholung der Sättel in Verbindung mit einer 14er Bremspumpe vollkommen ausreichend ist. Gilt das noch?


Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Rückmeldung bekomme, ob meine Pläne so stimmig sind oder ich bei dem einen oder anderen Punkt anderes vorgehen sollte.

Fank iu R.

 
 

Top of page
View Profile   IP Logged
Gredner
TR1 Board God Member
*****




Posts: 754
Gender: male

Bike: Tr1, ´81, grün
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #1 - 15.11.22 at 09:24:17
 
Hallo oldbutgood
Zum Vergaser. Stell die Drehzal lieber wieder auf die originalen 1100-1200 U/min ein, die Kurbelwellenlager mögen niedrige Drehzahlen nicht so gern,
wenn die Benzinhähne dicht sind, lass die Finger davon.
Wenn Du das Ölsieb reinigen willst, mach Dir Gedanken üner die Ölpumpe der XV1100, die fördert mehr, gerade wenn Du die Scherauben aufbohren willst.
Ventilspieleinstellschrauben bekommst Du beim Schraubär im Joungtimershop. Er ist auch hier aktiv.
Der Anlasser der XV1100 passt, nur das Kabel muß verlängert werden.  
Gabelfedern von Wirth o.ä. bringen schon was, auch das verschließen der Bohrung im Dämpferkolben.
Bremsen sind mit der 14er Pumpe der XJ 600 Diversion wesnetlich besser.

 
 

Gruß Karsten
Top of page
Email View Profile   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #2 - 15.11.22 at 12:02:18
 
Hallo Karsten,

Danke für die schnelle Reaktion und das Feedback.
Was die Leerlaufdrehzahl angeht, sei erwähnt, dass dies der Zustand ist in dem ich sie gekauft habe. Somit das Ergebnis der letzten Inspektion des Vorbesitzers. Und der Leerlauf ist absolut gleichmäßig ohne Ruckler/Verschlucker. Aber gut zu wissen, dass 1100-1200 U/min besser sind

Der Tip zu Schraubaer hilft ungemein weiter. Auch die gelisteten Dichtungssätze werden dann wohl taugen. Danke dafür. Auch für die Info zur Ölpumpe XV1100. Wäre das diese hier: https://www.ebay.de/itm/275529402426?

Gruss Robert

 
« Last Edit: 15.11.22 at 15:08:48 by oldbutgood »  

Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2117
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #3 - 15.11.22 at 14:46:50
 
Ölpumpe passt, würde ich aber neu kaufen - gibts zB einfach beim Yamaha Händler (dann halt offiziell für die BT1100 Bulldog) oder über CMSNL.com. 14er Pumpen gab es auch bei diversen Yamahas aus der selben Ära, da muss man dann schon zwei Mal schaun, ob das wirklich der originale Bremszylinder ist (ich hab rausgehört, dass das quasi dein Ziel ist).

Auf 1100er Freilauf und Rutschkupplung umzubauen hat sich bei mir in Verbindung mit einer guten Gelbatterie und NEUEN Kabeln von der Batterie zum Magnetschalter und vom Magnetschalter zum Starter sehr bewährt. Da kann man dann auch gleich den Querschnitt etwas vergrößern und dann hilft das auch noch ein bissl.

LG
Greg

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #4 - 15.11.22 at 17:21:43
 
Hallo Greg,

Kurze Anmerkung zur Bremsamatur, da,werde ich wohl zur Pumpe der MT09 greifen, da sie optisch mit dem angegossen Behälter dem Original am nächsten kommt.
Eben deine Beiträge hier im Forum sind es, die mich dazu animieren das Thema Freilauf/Rutschkupplung anzugehen.
Bzgl. Ölpumpe hast du natürlich recht, dass bei allem was den Ölkreislauf angeht Neuware das einzig richtige ist.

Diesbezüglich konkreter gefragt, welche Teile zur eigentlichen Pumpe mit zu bestellen sind

- Ölpumpe 5EL1330001 (Teil 1)
- der hintere Stift 9953008016 (Teil 2)
- O-Ringe 2x 9321007135 ( Teil 3)

Fehlt noch was?

Gruß R.

 yamaha-bt1100-2002-5jn11a5jn-300e3-oil-pump_big3IMG01039382_bcfc.gif     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

yamaha-bt1100-2002-5jn11a5jn-300e3-oil-pump_big3IMG01039382_bcfc.gif

Top of page
View Profile   IP Logged
nanno
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********


Ich mags halt gern
ned ganz so
original...

Posts: 2117
Gender: male

Bike: TR1, XT500N (Ösi-43F), XS750-Dnepr-Gespann
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #5 - 15.11.22 at 19:10:05
 
Quote from oldbutgood on 15.11.22 at 17:21:43:
Diesbezüglich konkreter gefragt, welche Teile zur eigentlichen Pumpe mit zu bestellen sind

- Ölpumpe 5EL1330001 (Teil 1)
- der hintere Stift 9953008016 (Teil 2)
- O-Ringe 2x 9321007135 ( Teil 3)

Fehlt noch was?


Den Stift/Hülse hab ich noch nie wissentlich gebraucht, wenn er jetzt fehlt, dann wäre schon alles mögliche hin.

 
 

Frei ist, wer frei denkt!

http://greasygreg.blogspot.co.at/
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #6 - 15.11.22 at 21:02:56
 
[full quote deleted by moderator]

Ich gehe nicht davon aus, dass er fehlt. Der Motor ist noch nicht offen. Geht nur darum alles zu beschaffen, was Sinn macht. Wär' ja dann doch blöd, wenn man dann steht und nicht weiter kommt wegen einer fehlenden Hülse. Wenn ich die alte Hülse weiter verwenden kann, alles gut. Andererseits macht die preislich die Suppe nicht fett.

Gruss R.

 
« Last Edit: 15.11.22 at 22:33:42 by Manfred »  

Top of page
View Profile   IP Logged
BSchneider2000
TR1 Board Newbie
*




Posts: 21
Gender: male

Bike: TR1 (5A8)
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #7 - 16.11.22 at 04:44:24
 
Hi,
Für die Benzinhähne reichen die Ersatz-Sets von Polo.
Habe ich seit 10 Jahren drin, keine Probleme.

Das Umhängen der Federbeinzüge kannst du dir sparen (hatte ich auch Mal ausprobiert),
dadurch verkleinert du nur den Ölrückfluß in die Hauptkammer, da reicht das Stellrad völlig aus.
Oder ein bisschen mehr Druck drauf geben.

Wenn dein Motor so toll läuft, Finger weg von den Vergasern, die meisten Moppets werden in dem Bereich nur kaputt geschraubt.

Viel Spaß beim schrauben.

 
 

....... nur Bulldog fahren ist schöner.
Top of page
Email View Profile   IP Logged
hornschorsch
TR1 Board Extraterrestrial Member
**********




Posts: 2557
Gender: male

Bike: TR1, SR500, XJ650-Turbo, RD350-YPVS, R[DG]500
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #8 - 16.11.22 at 13:50:02
 
Wenn das Mopped in so einem schönen und auch technisch guten Zutand ist, würd ich da nicht viel dran machen. Lieber etwas Patina als überrestauriert. Vor allem Vergaser und Benzinhähne würde ich so lassen, ich habe es schon gehabt, dass neue Benzinhahn-Repsätze und Schwimmernadelventile nicht dicht waren. Aber stell das Standgas auf 1100, ist besser für den Öldruck.

Motor: Du kannst die 1100er Ölpumpe einbauen und die Hohlschraube an den Steigleitungen aufbohren. Die Dichtung für den linken Motordeckel gabs immer noch bei Yamaha (oder bei ebay), einen ganzen Dichtsatz brauchts dafür nicht.

Es kann auch passieren dass die Kupplung rutscht, neue verstärkte Federn und die rechte Deckeldichtung gibts auch bei ebay.

Wenn der Anlasser gut funktioniert kannst du den erstmal lassen. Bei Bedarf die üblichen Dinge machen, 4 Kohlen Anlasser kaufen, Freilauf festschweissen.

Fahrwerk: Vorne Wirth Federn und Hydrauliköl HLP 40, etwas mehr einfüllen, Gabel 1-2 cm durchstecken macht die Fuhre handlicher. Evtl. auch breiteren flacheren Superbikelenker montieren. Das vermeidet die alberne Sitzposition wie ein Männchen machendes Karnickel und macht sie ebenfalls handlicher.

Hinten stärkere Feder wenns die noch gibt, es gab auch Leute die haben die Feder mit einem Ring unterlegt und somit mehr vorgespannt. Züge für die Dämpfungseinstellung umhängen. Sepp fragen, ob er Dir das hintere Auge des Federbein umbaut auf Exzenter, das erhöht die wirksame Länge des Beins und hebt somit das Heck an.

Und nein, nicht den Ständer kürzen! (SCNR)

Bremse: 14mm Pumpe von der Diversion und Stahlflexleitungen montieren.

Gas: rechts. Beherztes drehen daran während der Fahrt macht doofes Grinsen ins Gesicht. Wink

 
 

Gruss,
Schorsch

Fahrt so schnell ihr könnt, so lange ihr noch könnt!
(Uli Peil im XJ-Forum)
Top of page
View Profile WWW   IP Logged
oldbutgood
TR1 Board Newbie
*


Ihr macht doch
wieder solange bis
einer weint

Posts: 26
Re: Projekt TR1 im originalen Top Zustand
Reply #9 - 16.11.22 at 16:55:32
 
Hallo Gemeinde,

Vielen Dank für eure Rückmeldungen und eure Unterstützung soweit.

Was das Thema "Verschlimmbessern" angeht, teile ich grundsätzlich die Befürchtungen. Bei 40 Jahre alter Technik besteht unzweifelhaft das Risiko, dass man Gwinde findet, die schon vorgeschädigt sind und dann den Geist aufgeben oder sich Dichtflächen "gemeinsam" minimal verzogen haben und dann nicht mehr 100% passen bei der Montage.

Beim Vergaser/Benzinhahn bin ich geneigt der Warnung zu entsprechen. Beim Anlasser eher nicht. Der hat nunmehr das Potential von einem Startvorgang zum anderen seinen Dienst zu verweigern. Und ich komme nunmehr gerne auf eigener Achse nach Hause. Den werde ich schlicht durch Neuteile ersetzen in der Hoffnung, dass dann Ruhe ist für die nächsten 20000 km. Auch, da man wegen der Ölpumpe eh den Deckel runter hat, dann kann man den gleich mitmachen.

Superbike Lenker hat der Vorbesitzer bereits gemacht. Stahldflex auch. Da muss ich nicht mehr bei.
Was das Federbein angeht, gehen die Meinungen ja auseinander. Eine WP/Wirth/sonstwas Feder scheint es nicht mehr zu geben. Allerdings wird gerade ein FB mit WP Feder angeboten. Oder doch das FB der 790er Duke, wie in einem anderen Pist als sinnhafte Option beschrieben?

Und Patina? Nun ich mags, wenn es ordentlich aussieht und eine sturz- und rostfreie originale Auspuffanlage darf auch damit gehuldigt werden, dass das drumherum auch ordentlich ist.

Ich hab da schon mal angefangen mich der Alukorrosion anzunehmen


 20221115_123247.jpg     Picture below may be scaled. Click link or picture for original size Click here for all attachments  
 

20221115_123247.jpg

Top of page
View Profile   IP Logged
Pages: 1 2 3 4
Send Topic Print