TR1 racing information

 

TR1 racing

 

TR1 Fahrer bei Sportveranstaltungen im Jahr 2008 erfolgreich!

 

Vier Fahrer waren im letzten Jahr (2008) auf ihren TR1 auf diversen Rennveranstaltungen in und um Deutschland aktiv. Während die beiden norddeutschen Fahrer Ralf Olbrich und Hartmut Fiedler sich bei Art Motor gegen sehr starke Konkurrenz behaupten mussten (Plätze zwischen 4. und 14.), waren Sepp Koch und sein Schweizer Kollege Guido Hufschmid, der seit diesem Jahr eine von Sepp Koch aufgebaute TR1 bewegt, selbst die starke Konkurrenz und zwar für die Anderen.

In Ungarn hatte Guido noch mit Fahrwerksproblemen an der von Sepp Koch aufgebauten TR1 zu kämpfen, fiel beim ersten Lauf aus und musste im 2. Lauf mit seiner alten Weslake antreten und wurde 5., während Sepp Koch mit einem 3. und 2. Platz seine Chancen auf die Jahreswertung wahrte. Ab Schleiz passte dann das Fahrwerk und die Beiden lieferten sich einen harten Kampf um die ersten beiden Plätze, genauso wie in Rijeka.

Dreimal konnte Guido die Rennen knapp für sich entscheiden, in der Jahreswertung hatte aber Sepp Koch um zwei Punkte die Nase vorn, übrigens nach 2000 und 2001, sowie nach 2006 und 2007 zum fünften Mal und zum dritten Mal in Folge!

Den schönsten Erfolg feierten jedoch die beiden norddeutschen Fahrer Ralf Olbrich und Hartmut Fiedler mit dem Sieg beim 4-Stunden-Endurance-Lauf von Art Motor in Oschersleben in ihrer Klasse. Außerdem belegte Ralf in der Jahreswertung der BEARS-Klasse Platz 3 und Hartmut Fiedler Platz 7.

Für 2009 sind bei beiden Teams schon diverse Aktivitäten geplant. Höhepunkt wird voraussichtlich wohl wieder der gemeinsame Auftritt beim 4-Stunden-Endurance-Lauf in Oschersleben am 23./24. Mai sein.

Ebenfalls für Zuschauer sehr interessant ist der Classic GP in Schleiz am 12.-14. Juni 2009.

(Sepp Koch, Anfang 2009)